Vor ein paar Tagen erst habe ich wohl eine meiner persönlichen musikalischen Entdeckungen 2011 gemacht. Um welche Band es sich handelt, fragt ihr euch? Ganz einfach – es geht um Foster The People! Hinter verstecken sich die drei Kalifornier Mark Foster, Mark Pontius und Cubbie Fink und gegründet haben sie sich im Oktober 2009. In der Zwischenzeit sind eine EP und noch ziemlich frisch im Mai das erste Album der Band mit dem Namen Torches.

Foster The People - TorchesAuf dem Album präsentieren sich die drei Jungs richtig kreativ und vielseitig, keiner der zehn Songs hört sich an wie einer der anderen. Wegen ihres Sounds dachte ich übrigens zuerst, dass die Band aus England kommt, was ich als starkes musikalisches Kompliment meine. Wie oben bereits gesagt, kommen sie aber aus den USA – umso bemerkenswerter, was für Musik (und vor allem, was für gute) sie machen. Hört euch mal in die Songs rein. Hörproben bekommt ihr z.B. bei Amazon, die kompletten Lieder findet ihr unter Anderem auf YouTube und Grooveshark. ;)

Foster The People

[Bildquelle: GutterSnipe]

Der Vollständigkeit halber gibt es an dieser Stelle auch gleich mal die komplette Tracklist des Albums:

  1. Helena Beat
  2. Pumped Up Kicks
  3. Call It What You Want
  4. Color On The Walls (Don’t Stop)
  5. Waste
  6. I Would Do Anything For You
  7. Houdini
  8. Life on the Nickel
  9. Miss You
  10. Warrant

Meine Favoriten sind übrigens Houdini, Call It What You Want und Life On The Nickel – ganz besonders angetan hat es mir aber Pumped Up Kicks, der auch der erste Song war, den ich von der Band gehört habe. Der Song ist einfach ein krasser Gegensatz in sich selbst. Das Lied an sich hört sich fröhlich an und verbreitet dadurch gute Laune – im Text aber geht es um einen Jungen, der einen Amoklauf veranstaltet. Wie gesagt, ein krasser Gegensatz.

Wer Gefallen an Foster The People gefunden und gleichzeitig auch noch Tickets für das diesjährige Melt!-Festival hat, darf sich glücklich schätzen. Dort nämlich werden sie ihren einzigen Deutschland-Auftritt haben. Finde ich extrem schade – zum Einen habe ich kein Ticket für das Melt!, die ja sowieso ausverkauft sind, zum Anderen würde ich mir die Band aber echt gerne mal ansehen. :(

Wie ist eure Meinung über Foster The People? Gefällt euch deren Sound oder ist es nicht euer Ding? :)

[Gastbeitrag von Charles - Blog | Twitter | Facebook]