So, es wird Zeit, dass wir endlich das präsentieren, woran wir jetzt die letzten Wochen über hauptsächlich gearbeitet haben. Das, worum es geht, sollte euch allen wohl schon längst aufgefallen sein, denn wir haben das Design von noisiv.de gründlich überarbeitet. Zwar nutzen wir immer noch das WordPress Theme Yoko von Elmastudio (denn das ist toll und bietet uns viel Spielraum für Anpassungen), aber das hält uns ja nicht davon ab, kräftig rumzubasteln. ;)

Optik und Aufbau

Das neue äußere Erscheinen ist der offensichtlichste Punkt unserer Arbeiten. Statt wie vorher dunkelgrau mit dunkelblau als Akzentfarbe erstrahlt unser Blog nun in freundlich hellem grau mit roter Akzentfarbe. Des Weiteren findet ihr hier überall feine, kleine CSS3 Effekte, wenn ihr mit einem modernen Browser unterwegs seid. Fahrt z.B. einfach mal mit der Maus über die Navigation oder über Elemente in der Sidebar. :)

Keine dunklen, beklemmenden Farben mehr – hellgrau und rot übernehmen das Ruder

Wir haben aber nicht nur an den Farben gespielt. Schaut ihr nun auf unsere Frontseite, so seht ihr direkt unseren überarbeiteten Aufbau. Mit diesem gekachelten Aufbau wollen wir äußerlich etwas mehr in die typische Magazin-Richtung gehen (inhaltlich wird sich natürlich nichts an der blogtypischen Schreibe ändern!) und euch auch mehr Inhalt präsentieren können ohne, dass ihr ewig nach unten scrollen müsst. Die neue Frontseite hat übrigens die meiste Arbeit gemacht beim Auffrischen des Blogs und das hat sich allemal gelohnt. Zieht z.B. mal euer Browserfenster zusammen – alles passt und wird schön dargestellt. ;)

Danke an dieser Stelle übrigens an Tanja, die mir mit einigen Codebeispielen hilfreich zur Seite stand bei der Umsetzung! Ohne ihre Hilfe wäre das um einiges langwieriger gewesen. :)

noisiv.de 02

noisiv.de vor dem Redesign

noisiv.de 02

noisiv.de nach dem Redesign

Die Pull Quotes

Mit unserem aufgefrischtem Blogdesign wollen wir euch künftig auch ein neues Element für unsere Beiträge. Dieses neue Element sind die sogenannten “Pull Quotes”, die wohl jeder aus den üblichen Printmedien kennen dürfte. Hier werden z.B. Zitate aus dem Text oder allgemein zusammenfassende Sätze nochmal seitlich in großer Schriftart dargestellt. Ein Praxisbeispiel findet ihr direkt oben rechts.

Diese Pull Quotes werdet ihr hauptsächlich in unseren Album Reviews oder längeren Bandvorstellungen etc. finden, in kürzeren Beiträgen jedoch werden wir auf den Einsatz verzichten.

Das Kommentarsystem

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran, als wir über einen Beitrag angekündigt haben, dass wir zukünftig auf IntenseDebate als Kommentarsystem setzen. Wir haben uns durch die vereinfachten Kommentarmöglichkeiten per Facebook- und Twitter-Login eine höhere Kommentarfrequenz erhofft und wie gesagt: wir wollten euch das Kommentieren einfacher gestalten. Das hat jedoch relativ offensichtlich so nicht funktioniert. Die Kommentare, die seitdem abgegeben wurden, wurden fast ausschließlich über die standardmäßige Möglichkeit per manueller Dateneingabe getätigt. Also ziehen wir nun die Reißleine und schmeißen IntenseDebate wieder aus dem Blog – auch im Sinne der Optik, die ohne IntenseDebate doch wesentlich hübscher ist.

Eure Meinung?

Jetzt geben wir den Stab an euch weiter. Was haltet ihr vom aufgefrischten noisiv.de? Gefällt euch die neue optische Ausrichtung, der neue Aufbau der Frontseite und das Gesamtpaket? Habt ihr vielleicht sogar auch Fehler gefunden? Schreibt alles mögliche in die Kommentare und lasst es uns wissen! :)

Nachtrag:

Auf der Frontseite hat sich ein Bug eingeschlichen, durch den in der Kacheldarstellung der Beiträge unschöne Lücken entstehen. Unmittelbar, bevor das Blog aus dem Wartungsmodus herausging, war dieser Bug behoben. Ich bin an der Behebung dran, weiß aber derzeit beim besten Willen nicht, woran das liegt. Tipps und Hinweise sind hier also sehr gerne gesehen!

Das Problem ist inzwischen behoben. :)