Alle Beiträge von Charles Engelken

Eagles of Death Metal – Complexity: The Devil is back!

Eagles of Death Metah - Complexity

2008 ist mit „Heart On” das letzte Studioalbum der Eagles of Death Metal erschienen – das sind sieben lange Jahre ohne neue Songs von Jesse „The Devil” Hughes und Josh Homme, seines Zeichens Frontmann von Queens of The Stone Age und Sänger von Them Crooked… Weiterlesen →

Russkaja – Rock ‘n’ Roll Today (Musikvideo)

Russkaja - Rock n Roll Today

Russkaja hatten es Anfangs ziemlich schwer bei mir. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mir ein Kumpel die Band Anno 2012 erstmals vorführte und mir nicht viel mehr einfiel, als irritiert dreinzuschauen. Gewöhnungsbedürftig mag ihr Mix aus Ska, Punk, Polka und russischem Folk… Weiterlesen →

North Alone – Cure & Disease (Album-Review)

North Alone - Cure and Disease

Seit 2012 beschäftigt sich Manuel Sieg mit seinem Projekt „North Alone“, welches er zunächst lediglich mit So-Kumneth Sim an der Violine führte. Für das Album „Cure & Disease“ stellte er jedoch eine komplette Band zusammen, um seine Vorstellungen realisieren zu können. Und, oh boy, ist das gelungen.… Weiterlesen →

Pfingst Open Air Werden 2015 (Festival-Bericht)

Pfingst Open Air Werden 2015 01

Am vergangenen Pfingstmontag war es für mich endlich so weit und ich konnte meine persönliche Festival-Saison einläuten. Um etwas stärker ins Detail zu gehen: Für mich ging es auf das Pfingst Open Air in Essen-Werden, welches dort zum 33. Mal stattfand. Das Festival findet dabei… Weiterlesen →

The Secret Sits – Growings (Album-Review)

The Secret Sits - Growings

Das Kölner Quartett „The Secret Sits“ hat jüngst ihr Debütalbum namens „Growings“ veröffentlicht. Fernab des Mainstreams zielte man auf sphärische Sounds und einer bunten Mischung aus Art-Pop, Avantgarde sowie Post-Rock ab. Das hört sich durchaus gewagt, ungewöhnlich und ambitioniert an, geht es hier doch um Genres, die… Weiterlesen →

The Aqualung – We Bare All (Album-Review)

The Aqualung - We Bare All

Wenngleich Post-Rock in den letzten Jahren nur wenige Schritte nach vorne gemacht hat, blieb meine Schwäche für Druckvolles und Pathetisches bis heute erhalten, wobei diese immer mal wieder auf eine harte Probe gestellt wird. Eine erneute Probe stellt „We Bare All“ vom deutschen Quartett The… Weiterlesen →

The Wombats – Glitterbug (Album-Review)

The Wombats - Glitterbug

Bands entwickeln sich in den meisten Fällen über die Jahre hinweg weiter, erschließen neue musikalische Gründe, verändern ihre Attitüde, werden erwachsener und so weiter. Das trifft auch auf The Wombats zu, die 2007 mit ihrem Debüt-Album erstmals in öffentlicher Erscheinung traten. „A Guide to Love,… Weiterlesen →