Alle Beiträge von Charles Engelken

Album-Review: Arctic Monkeys – AM

arctic monkeys am

Zwei Jahre sind seit Suck It And See vergangen, sieben Jahre seit Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not. In diesen sieben Jahren ist viel passiert. Von den Darlings der britischen Indie-Szene, die in diesen Jahren ihre Blütezeit erlebte, veränderten sie ihren Stil nach dem zweiten… Weiterlesen →

Album-Review: Queens Of The Stone Age – …Like Clockwork

like clockwork

Sechs Jahre ist Era Vulgaris, das letzte Album der Queens Of The Stone Age, nun her und in dieser Zeit ist viel passiert: Frontmann Josh Homme hat mit Dave Grohl und John Paul Jones einen Meilenstein der Rockmusik namens Them Crooked Vultures geschaffen, vor allem aber ist er durch schwere… Weiterlesen →

Song of the Week: Panama Picture – Waves

panama picture

Kommt Zeit, kommt gute Musik. Wie immer am Montag. Dieses Mal gibt es brachialen Prog aus Hamburg auf die Ohren, genauer gesagt von Panama Picture. Die sind ab Anfang März mit der neuen 3-Track-EP “Zersmashed! Zersmashed! Zersmashed! ” am Start und der Vorbote der EP hört auf den Namen… Weiterlesen →

Song of the Week: Petula! – Marry Me 1

petula

Neuer Montag, neuer Song of the Week – der Erste im neuen Jahr sogar! Dieses Mal geht es um den Berliner Solokünstler Petula, dessen neuens Album “Don’t forget me, Petula! Don’t forget everything, Petula!”  am 18.01. offiziell veröffentlicht wird. Das Album wird die verschiedensten Töne anschlagen:… Weiterlesen →

Tocotronic – Auf Dem Pfad Der Dämmerung (Neues Musikvideo)

tocotronic

Von Tocotronic gibt es mal wieder ein neues Musikvideo. Der dazugehörige Song heißt “Auf Dem Pfad Der Dämmerung” aus dem kommenden Album “Wie Wir Leben Wollen” und ist so typischer Tocotronic-Sound, wie er nur sein kann. Der Text regt wieder ein bisschen zum Drüber-Nachdenken an… Weiterlesen →

Factory Floor – Fall Back

factory floor

Das Londoner Post-Industrial-Trio Factory Floor veröffentlicht aktuell nach zwei Jahren Pause die erste neue Single mit dem Namen “Fall Back” und anscheinend zum Debütalbum der Band gehören wird. Der Song selbst strotzt vor überschäumendem Bass und treibenden Madchester-Percussions. Acht Minuten lang geht der Song und… Weiterlesen →

In eigener Sache: Guten Rutsch und bis zum nächsten Jahr

noisiv team

In einigen Stunden wird dieses Jahr 2012 nun ein Ende finden und das nächste geht schon wieder an den Start. 2012 war ein bewegtes Jahr, auch für uns und dieses Blog. Im April haben wir uns für eine Pause entschieden, ungefähr ein halbes Jahr lang… Weiterlesen →