Alle Beiträge von Chris Wagner

Song of the Week: Marcus Wiebusch – Nur einmal rächen/ kettcar gibt es noch

Marcus+Wiebusch

Es ist mal wieder Montag, die Arbeiten der Ferien sind ad acta gelegt, die Vögel scheinen und die Sonne zwitschert. Das neue Semester beginnt. Am Vorabend noch gab es eine Mitteilung vom Hamburger Elite-Indielabel Grand Hotel van Cleef, die nicht nur Münder befeuchtet: Es gibt kettcar noch! Aber sie nehmen eine kreative Pause. Der Grund,…

Honeyheads: Funeral Joe + Crowdfunding + Fanzine

honeyheads-trivia-about

Gut zwei Jahre ist es her, da wir alle vom Debütalbum „Trivia About“ der Hamburger Honeyheads gehört haben könnten. Ich habe es und umso mehr freut es mich, wenn an mich herangetragen wird, dass ich ein Gutes mit diesem Beitrag leisten kann. Die Honeyheads haben nämlich ein neues Album namens „Live at Wimbledon“ am Start…

Musikmesse: Gewinnt 10×2 Tickets!

Musikmesse Frankfurt 2013

Ey ihr Musikfreaks, nachdem wir eine Zeit lang mit arbeits- und bildungsbezogenen Überschwemmungen zu kämpfen hatten, und Torge dankenswerter Weise viele Lücken gefüllt hat, können wir guten Gewissens verkünden, dass der letzte Sandsack gefüllt und verteilt ist. Als Wiedergutmachung haben wir dafür wieder einen Knaller am Start! Ich wurde gefragt, ob ich vorab und von…

Song of the Week: Findus – Gehen im Schnee

Freitagsklub_Findus

Vor 4 Tagen hat sich der Release des Videos bei Youtube zum zweiten Mal gejährt. Und mit diesem Song of the Week will ich die Bestellung der Diskografie der Band vor wenigen Tagen, und wollen wir den Start des Winters im Jahr 2013 feiern. Findus hat es nicht nur wegen der Bilder und des Liedtitels…

Brixtonboogie – John the Revelator

66048_10151127401791883_845852785_n

Am Tag der Weltuntergangsflaute kam eine EP auf den Markt. Soweit, so gewagt. So wagemutig waren Brixtonboogie, um ihre Enhanced Play namens „John the Revelator“ unter die Mannen und Männinnen zu bringen. Leider verdient nur der Titeltrack Aufmerksamkeit. Denn so innovativ und komplex es sein kann, eine Urban-Blues-Kombo aus Hamburg und den USA zu führen,…

Song of the Week: Prag – Sophie Marceau

154396_546743348688674_1748244410_n

Dass wir die Neuigkeit Prag vertrödelt behandelt haben, ist bekannt. Nun ist es Zeit, dass wir aus dem Weihnachtsstress heraus genau die Singleauskopplung des Ende Januar erscheinenden Albums „Premiere“ empfehlen, die uns Linderung verschaffen könnte, weil sie Lust auf den Frühling macht. Diesmal in die Chanson-Ecke breschend, besingen sie die mediale Jugendliebe, vor der sich…

Prag – Bis einer geht

420720_377133268983017_787071712_n

Auch wir werden so langsam wach und aufmerksam; bekannte Künstler machen sich zu Neuem auf. Während ich mich jetzt in die Diensten der Kulturredaktion der hiesigen monopolistischen Tageszeitung gestellt finde, veröffentlichte die Schauspielerin Nora Tschirner (ua. Funk und Fernsehen) mit ihren Mitmusikern die zweite Auskopplung des am 25.1.13 erscheinenden und vortrefflich „Premiere“ getauften Albums. Musik,…

Song of the Week: Die Bestesten – Job für die Bestesten

bestesten7job

Die Bestesten sind Morlockk Dilemma, Hiob, Audio88, Yassin, Breaque und V.Raeter. Gegründet wurden die Bestesten im Juli 2012 zur Koordination eines gemeinsamen Splash-Auftritts und benannt nach der im Hip-Hop umtriebigen Philosophie, das eigene Licht niemals unter den Scheffel zu stellen. Die Bestesten – das sind vor allem drei Drittel, die zwar alle als Solokünstler fungieren,…

Tourcotronic ÷ Deutschland

01

Die wahren Väter des Hipsterraps sind wieder in Deutschland und ein bisschen Wien  unterwegs. Die Tour wird zwei Tage nach der Veröffentlichung des Albums „Wie wir leben wollen“ am 27.01.2013 starten und unter anderem Kassel ignorieren. Der plakative Albumtitel ist in 99-Thesen umfassender Präzision aufgefechert und sichtbar auf deren Homepage, lasst euch also davon zum…

Me And Oceans – The Pond

CD Cover

Was muss einer mitbringen, damit er sich Singer/Songwriter nennen darf? Nach dem Protokoll verfahren hat der, der einen, komischerweise immer noch, ungewöhnlich klingenden Namen wählt, sich eine Westerngitarre schnappt und mit weinerlicher Stimme in Kneipen und Cafés pseudointellektuelle und -melancholische Texte ins Mikrofon flüstert. Das soll künstlerisch, bewegend und offenbar immer noch frisch sein. Künstlerisch,…