Lake Jons

Foto: Ja Ja Ja Music

Als diese Band damals in einer Garage in Finnland ihre ersten Töne von sich gab, war dem Trio noch nicht so recht bewusst, was sie damit vom Stapel gelassen haben: Lake Jons aus Helsinki hüllen ihren Folk mit einer nordischen Aura aus Schönheit und Eleganz. Eine Band, die inzwischen auch außerhalb von Helsinki auf sich Aufmerksam macht und nun mit ihrer aktuellen „Explore“-EP auch international angreift.

Im Rahmen der „Ja Ja Ja“-Konzertreihe sprachen wir nun mit dem Trio um Jooel Jons, Jaska Stenroth und Mikko Pennanen über die fünf prägsamten Songs aus ihrer Kindheit. Das Trio nannte uns pro Mitglied sogar zwei Songs, so dass wir Euch nun erstmals eine „6 Songs…“-Version unserer jungen Interviewreihe präsentieren können, bei der wir auch schon letzte Woche mit Apothek aus Oslo einen weiteren Act der skandinavischen Konzertreihe zu Gast hatten.

Wir nutzen seit neuestem die Chance, um Künstler mit unserer neuen Interviewreihe „5 Songs…“ zu überfallen und sie nach ihren größten Inspirationen auszufragen. Heute: Lake Jons. Sie erzählen uns von ihren (ausnahmsweise) sechs Titeln, an die sie so denken, wenn sie auf ihre Kindheit zurückblicken. Wer mag, darf auf der dazugehörigen Spotify-Playlist sofort reinhören. Was, du nutzt Apple Music? Dann hier entlang!

Bandmitglied: Jaska
1. Baha Men – „Who Let The Dogs Out?“ (2000)
Album: „Who Let The Dogs Out?“
Junkanoo, Dance

„It made me happy, when I was a kid.“

Bandmitglied: Jaska
2. Kings of Leon – „California Waiting“ (2003)
Album: „Youth And Young Manhood“
Garage Rock

„After my long period with Hip Hop music this was among the first indie-style music that got my heart.“

Bandmitglied: Mikko
3. Queen – „Made In Heaven“ (1995)
Album: „Made In Heaven“
Rock

„It’s the first song I really remember and I loved it.“

Bandmitglied: Mikko
4. Wu-Tang Clan – „C.R.E.A.M.“ (1993)
Album: „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“
Hip-Hop

„’36 Chambers‘ was the first album I bought and it really made an impression.“

Bandmitglied: Jooel
5. Pink Floyd – „Us And Them“ (1973)
Album: „The Dark Side of the Moon“
Classic Rock

„In early teen years, we used to build a castle out of matresses and imagine smoking weed in there.“

Bandmitglied: Jooel
6. Red Hot Chili Peppers – „Suck My Kiss“ (1991)
Album: „Blood Sugar Sex Magik“
Alternative

„The whole „Blood Sugar Sex Magik“ was a real important album for me as a boy and this song came up as the first to think about.“


Die „Exploder“-EP ist am 15. Januar via Alt Agency & Management erschienen.

[asa mp3]B01AK0QA9O[/asa]