Apothek

Foto: Community Promotion / Anne Valeur

Bei Risiken und Nebenwirkungen, legen Sie diese Scheibe ein: Apothek aus Oslo veröffentlichten mit ihrem selbstbetitelten Album erst kürzlich ein melodiöses Synthie-Pop Bollwerk. Martin Larsen (Instrumentals) und Morten Mykleburst (Vocals) lassen bereits seit zwei Jahren norwegische Coolness auf ihr neugieriges Publikum los, das Debüt stellt erst den Anfang einer langen Reise für die Newcomer da.

Ihre Reisen brachten sie auch schon mehrfach nach Deutschland: den Bandnamen entliehen sie einer gleichnamigen Berliner Bar, ihre deutschen Gigs sind regelmäßig gut besucht und auch die „Ja Ja Ja“-Konzertreihe, welche regelmäßig skandinavische Newcomer durch Europa lässt, wurde schon auf das Duo aufmerksam. Zuletzt in Hamburg, wo sie gemeinsam mit Lowly aus Dänemark und Lake Jons aus Finnland am 23. November im Molotow performten.

Wir nutzten die Chance, um die Künstler mit unserer neuen Interviewreihe „5 Songs…“ zu überfallen und sie nach ihren größten Inspirationen auszufragen. Heute: Apothek. Sie erzählen uns von ihren fünf Titeln, die sie am Liebsten während des Touralltags im Flieger hören. Wer mag, darf das auf der dazugehörigen Spotify-Playlist (hier mit Ausnahme von Track 1) sofort tun. Du nutzt Apple Music? Dann hier entlang!

1. Ola Kvernberg – „Harlot´s House“ (2014)
Album: „Mechanical Fair“
Orchester, Instrumental

„I recently discovered norwegian violin master Ola Kvernbergs 2014 masterpiece „The Mechanical Fair“. In collaboration with string orchestra Trondheimsolistene and a group of great jazz musicians he’s made this truly remarkable album – this is the last track and is one of the most beautiful things i’ve heard in a very, very long time. The strings taking off gives me a feeling of weightlessness.“

2. Oh No Ono – „Swim“ (2009)
Album: „Eggs
Indie, Neo-Psychedelia

„I’ve always found this song enormously romantic – and it’s always reminded me of travelling. I don’t really know why. The calm and gentle pulse of the song can calm me down as the world races past.“

3. Jens Carelius – „Into the Fog“ (2009)
Album: The Beat of the Travel
Folk

„This song has a vibe for me of having a lot of people around you that you don’t know and kind of just minding your own business and letting others do the same.“

4. Jaga Jazzist – „Reminders“ (2003)
Album: The Stix
Electronic

„This one reminds me of the first time i ever flew out of my own country to play. It was with this band – and i was really young. This is the song that stressed me out the most in the set as we were heading to this festival in the UK where everyone was a lot cooler than i was.“

5. James Blake – „Digital Lion“ (2013)
Album: Overgrown
Electronic, Soul

„This song reminds me of the some times claustrophobic feeling of heading back from tour – where the tempo is changing back to daily life and you kind of don’t want it to.“

„Apothek“ ist am 30. September via Propeller Recordings erschienen. Mehr Infos zu dem Duo aus Norwegen erhält ihr auf der offiziellen Website unter apothekmusic.com!

[asa]B01K77ZT9M[/asa]