Fotos: Charles Engelken, noisiv.de

Ende Juli lernte ich Primetime Failure als Support für Nothington auf der Hamburger MS Hedi kennen. Die Bielefelder Combo wusste wunderbar zu unterhalten und zelebrierte besten 90er Skate-Punk – so sehr, dass mir der Auftritt im Gedächtnis blieb.

Im Dezember verschlug es sie abermals in die Hansestadt – genauer gesagt in den Goldenen Salon des Hafenklang, wo sie gemeinsam mit Holly Would Surrender als Support für Adhesive spielten. Die schwedischen Punkrocker wiederum haben nach 15 Jahren Band-Trennung wieder zueinander gefunden. „Sellout“-Unkenrufen trotzen sie damit, dass sie alle Einnahmen der Konzerte für wohltätige Zwecke spenden – eine starke Sache!

Die angesprochenen Primetime Failure eröffnen den Abend und sollten auch dieses Mal nicht enttäuschen. Flotter Skate-Punk, der bereits zur frühen Abendstunde die ersten Paar Beine zur Bewegung brachte, zwischendrin viel Geblödel und ein nicht enden wollender Nachschub an Weizenbier. Die Songs sind kurz gehalten, scheren sich nicht um komplexe Strukturen und machen live einfach Spaß. 90er-Skate-Punk at its best!

Holly Would Surrender spielten im Anschluss daran ihr Support-Set. Die Hamburger spielen ebenso flotten Pop-Punk. Nicht unbedingt mein favorisiertes Sub-Genre, allerdings setzt die Gruppe das Ganze auf der Bühne hervorragend um. Die Leute bewegen sich ausgiebig, alle sind nun auf den Abschluss des Abends vorbereitet.

Dieser kommt in Form von Adhesive auf die Bühne. Punkrock, der ordentlich nach vorne geht und die Meute regelrecht am Rad drehen lässt. Wer sich in die vorderen Reihen stellte, wurde unweigerlich umhergeschubst und in den Pit integriert.

Zwischendurch ist im Goldenen Salon sogar Crowdsurfing angesagt. Das Set der Schweden ist kraftvoll, sie wirken spielfreudig und frisch. Die Energie im Raum ist immer am Anschlag und lädt sich auf immer neue Höhen auf. Die Stimmung ist großartig, das Konzert klasse und die Band ein würdiger Abschluss für einen Abend, an dem Old-School-Punkrock gefeiert wurde. Etwas, das durchaus öfter passieren darf.

Fotogalerie: Adhesive

Fotogalerie: Holly Would Surrender

Fotogalerie: Primetime Failure