5b4705_d0851b89e5954d8685e620fcbbfd96e2.png_srz_p_772_491_75_22_0.50_1.20_0 (1)

Noch vor vier Jahren trafen sich Samuel, Olof, Theo, Josef und Max in einer kleinen zum Proberaum umfunktionierten Gartenlaube oben in den Hügeln von dem nahe zu Göteborg gelegenen Ekebäck. Songs wurden geschrieben, Jamsessions wurden abgehalten…

Art Tyrant auf Facebook

Im letzten Sommer kamen sie dann erneut zusammen um ihr selbstbetiteltes Debüt-Album ART TYRANT im legendären Svenska Grammofonstudion aufzunehmen, in dem auch schon namhafte Musiker wie Jose Gonzalez, schwedische Rock-Exporte wie The Hives oder Mando Diao und nicht zu letzt die seit kurzem getrennten Whitest Boy Alive zu Gast waren.

Liebhaber von Effektpedalen werden sich bei der stattfindenden experimentellen Ausnutzung eben dieser kaum satt hören können. Von atmosphärisch eingesetzten Phasern bis hin zu verzerrten Wah-Wahs im Dauereinsatz. Klingt nach viel und kommt dennoch bescheiden daher. Man muss es einfach selbst gehört haben.

Das Album erschien am 11.06.2014 auf über und via Lighthouse Records, einem Label das es sich zum Ziel gesetzt hat die Musikszene von Göteborg hinaus in die weite Welt zu tragen. Zu hören ist es auf allen aktuellen Plattformen wie Spotify oder iTunes und kann auch im neuem Online-Shop von Lighthouse Records für einen schmalen Taler in Form eines Downloads oder einer limitiert aufliegenden Vinyl erworben werden.

Lighthouse Records auf Facebook

[asa]B00C9U9YOW[/asa]