Bildquelle: www.sanktemmi.de

Vor über einem Jahr forderten wir in einer verspäteten Review aus der „Noisiv Classics“-Reihe die Rückkehr der Band St. Emmi, nachdem sie sieben Jahre nach Gründung der Band ihr Debüt „Weiß: Der Himmel“ veröffentlichten und zwischenzeitlich weitere sieben Jahre ins Land gezogen waren. Und jetzt – wiederum etwas verspätet – passiert es tatsächlich: Die neue EP „Ach und Krach“ ist draußen!

Und wie könnte die erste Single daraus, bei all den soeben beschriebenen Wartezeiten, anders heißen als „Immer nur beeilen“ und einen Gegenpol zu unserer schnelllebigen Welt darstellen? Ein Video gibt’s zu dem Song auch:

Schön, dass die Gruppe um Ex-Tomte-Member Christian „Stemmi“ Stemmann damit nach langen Jahren erneut ein Lebenszeichen von sich gibt. Vielleicht sogar noch schöner: In all der Zeit ging ihre Liebe zum althergebrachten Singer-Songwriter-Sound nicht verloren und so ist „Ach und Krach“ eine Platte, die so gar nicht nach 2017 klingen mag und deren Reiz in ebendiesem Umstand liegt. Scheiß auf Nostalgie, aber das macht doch wirklich mal wieder Spaß!

Darum bitte hier schnell die handbestempelte DIY-CD kaufen:

www.sanktemmi.de/einkaufen →

…oder hier erstmal reinhören:

…und dann nix wie hin zu einem der beiden anstehenden Konzerte:

St. Emmi am Freitag in der Astra Stube, Hamburg
St. Emmi am Samstag im Hansa 48, Kiel

[asa mp3]B01N7UGCOX[/asa]