topf

Och nööö: Eine der wohl wichtigsten und vorallem am längsten agierenden Hip-Hop-Bands in Deutschland legt ihr Amt nieder. Die Rede ist vom Blumentopf, den fünf Jungs aus’m Reihenhaus, die bereits 1992 in ihrer Münchner Heimat mit dem gemeinsamen Rappen begannen. Die Crew ist damit genau so alt wie ich! Doch jetzt ist tatsächlich Schluss, man erahnte es ja schon bei der noch frischen Veröffentlichung „Clap your Fingers” von zwei Vierteln der rappenden Topf-Besetzung, Roger & Schu – hier übrigens unsere Review. Kurz zuvor erweiterte man den Blumentopf noch in einem großen Kollabo-Werk um die österreichischen Freunde von Texta, doch ein neues, zumindest ein letztes Album in Originalbesetzung wird das Quintett uns leider nicht mehr spendieren. In einem einminütigen Facebook-Video erklärt Schu knapp aber humorvoll die Lage und kündigt für fast genau in einem Jahr eine letzte, große Abschiedsshow in München an, für die ihr euch hier Tickets reservieren könnt.

Das Ganze ist eine wirklich traurige Angelegenheit für jeden Fan des deutschen Raps. Was für ein Glück ist es da, dass Roger & Schu schon vor dieser Nachricht ihr wirklich großes Album veröffentlichten und uns somit Hoffnung auf die Zukunft geben! Ich bin guter Dinge, dass die beiden Topf-MCs das Erbe ihrer alten Crew noch mit einigen guten Veröffentlichungen gebührend weiterführen werden. DJ Sepalot wird sich sicherlich weiterhin im Produzentenbereich austoben, ob zukünftig noch musikalischer Output von Cajus und Holunder zu erwarten ist, bleibt abzuwarten. In jedem Fall sage ich aufrichtig DANKE an den Blumentopf für ihre tollen LPs, hittigen Singles, wohlüberlegten Punchlines und die immer oben gehaltene Attitude der unprätentiösen Mittelstandsrapper. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

[asa]B00000B6PP[/asa]