Wer das Blog schon ein wenig länger verfolgt, ist vielleicht schon über die Band AWOLNATION gestolpert – zum Einen wurden zwei ihrer Lieder in einem Video von Danny MacAskill und Co. verwendet, zum Anderen habe ich die Sail, die erste Single ihres Debütalbums Megalithic Symphony vor zwei Wochen schon einmal auf unserer Facebook Fanseite empfohlen. Dass ich nun auch nochmal gesondert über die Band blogge zeugt davon, wie überzeugt ich persönlich von der Truppe bin. ;)

AWOLNATION

[Bildquelle: ChinaShopMag]

AWOLNATION - Megalithic SymphonyAWOLNATION ist eine Indie-Rockband rund um Sänger Aaron Bruno, deren Sound ein wirklich sehr alternativer ist. Nicht unbedingt total verrockt, sondern eher sehr dominiert von elektrisch klingenden Sounds (manche nennen es schlicht Synths ;)). Alleine besagte Single Sail klingt so, wie ich es vorher noch nie gehört habe – einfach total frisch und ein Stück weit verrückt. Auf Megalithic Symphony gibt es aber nicht nur derart abstraktes auf die Ohren. Soul Wars klingt brachial flott und auf den Punkt gebracht, Burn It Down (die zweite Single) dagegen stark tanzbar und Indie-Club tauglich. Das Album bietet also ein breites Spektrum an verschiedensten Sounds – zum Schluss hin wird das Album dann sogar etwas poppiger und entfernt sich etwas von den rockigeren Einlagen, was ich aber z.B. besonders bei Swinging From The Castles nicht schlimm finde, weil es immer noch wunderbar anders bleibt und nicht im Radio-Einheitsbrei untergehen würde.

Hört euch das Album also ruhig mal an – von mir gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung. Und spätestens bei Soul Wars und Sail kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand AWOLNATION gegenüber negativ gestimmt sein wird. ;) Zum Reinhören hat die Band das komplette Album übrigens als Playlist auf Soundcloud hochgeladen. Mal wieder äußerst angenehm – das sollten definitiv mehr Bands so praktizieren.

Und ihr? Wie ist eure Meinung über AWOLNATION? Mögt ihr diesen speziellen Sound?