Directed by Piet Langeveid, 2014.
Boah, Bea!

Keine Hochzeit, aber ein Traum in Weiß. Der Künstler Piet Langeveid hat das erste Musikvideo der Newcomerin aus Amsterdam in einen hellen Kontrast gehüllt und die Kamera kreisen lassen. Wortwörtlich. Das Ergebnis ist das wahrscheinlich erste Videoselfie der Musikvideogeschichte. Videoselfies sind ansich nicht neu, listet Instagram doch ganze 21.983 Einträge dazu.

Im Vereinigten Königreich geboren, in den Niederlanden aufgewachsen ist die 23-Jährige auf dem Weg in der experimentellen Popmusik fuß zu fassen. In der englischen Presse wurde sie mit Größen wie Portishead, Enya und Zola Jesus verglichen und auch hierzulande wird man die junge Sängerin mit dem Augenbrauen-Cut sicher bald zu hören bekommen.

Mit “We’re Like The Hard Born” steht nun die erste visuelle Inszenierung ins Haus, nachdem mit “Breadwinner” und “Safe Ground” bereits erste Songs auf Soundcloud veröffentlicht wurden. Beim Clip ist man auf Nummer sicher gegangen: die Sängerin begrüßt uns mit einem hellen, hautfarbenen Body.


Der süße Hund der uns den Chorus in “We’re Like The Hard Born” beschert ist leider nicht echt. Für den kleinen Racker ist Koen Koopman verantwortlich, ebenfalls aus Amsterdam. Vielleicht sollten wir darüber ganz froh sein, kann er doch viel mehr als nur Hunde erschaffen.

Der Schluß gehört dem Meister auf dem Regiestuhl. Wer auf das helle und das rauchige Element so abfährt wie ich, wird Piet Langeveid lieben. Für seinen Clip zu “Oersoep” der niederländischen Hip-Hop-Elektronik Artists Coevorduh sprang auf dem Niederländischen Film Festival 2013 gar eine Nominierung für den Publikumspreis raus.

Ihre Debüt EP „Good Thinking“ ist am 6. Oktober erschienen.

Falls ihr Euch ein wenig gewundert habt: dieser Artikel wurde bereits vor zwei Monaten verfasst und wird nun im Zuge des Relaunchs nachgereicht.

Und sonst?
Bea on the Interwebs: die offizielle Website der Newcomerin.
Piet Langeveld auf tumblr: der Regisseur und seine Welt der Künste.
Koen Koopman auf Behance: ein Blick auf die Figuren, die der Holländer bislang erschaffen hat.
Coevorduh auf Facebook: der Clip hat Euch auf den Geschmack gebracht? Na dann, hin da!