Ben Galliers 01

Bereits als Gloria-Support begeisterte mich Ben Galliers. Im Rahmen dieser Tour agierten sie als Duo, eigentlich ist die Gruppe aber als Quartett unterwegs. Am vergangenen Freitag traten sie dann im Gelsenkirchener Wohnzimmer GE auf – für mich die Chance, mich davon zu überzeugen, wie sie denn in voller Mannstärke agieren.

Das Wohnzimmer der Kulturschaffenden

Das Wohnzimmer GE beschreibt sich als „Wohnzimmer für alle Kulturschaffenden und -interessierten”. Der Wohnzimmer-Aspekt wird dabei ganz groß geschrieben, denn in dem kleinen Laden ist es so gemütlich, wie in einem guten Wohnzimmer. An jedem ersten Donnerstag im Monat wird eine Open Stage gepflegt, bei der jeder teilnehmen und musizieren kann, an den Freitagen kann man sich dort in ruhiger, gemütlicher Atmosphäre Live-Bands anschauen.

Der Eintritt ist stets frei, nach dem Band-Auftritten geht immer ein Spendenhut für die Band um. Das Wohnzimmer GE ist somit eine etwas andere Musikkneipe und das Konzept kommt an. Seit mittlerweile drei Jahren gibt es den Laden und ich drücke die Daumen, dass diese kleinen Live-Locations auch in Zukunft noch Bestand haben werden – solche Läden braucht das Land!

Ben Galliers: Fesselnder und kluger Indie-Folk

Ben Galliers 02

Ben Galliers und seine Band zeigten sich dann am vergangenen Freitag äußerst gut gelaunt und spielfreudig. Das Publikum war vom ersten Song an mit dabei und hörte gebannt zu, der Beifall wurde nach jedem Song lauter und länger. Sänger Ben war locker drauf und erzählte die ein oder andere lustige Story über das Lernen von Schalke-Songs im betrunkenen Zustand oder das Vorschreiben von Songs für sein Kind, das irgendwann noch kommen soll. Die Band kam sehr sympathisch rüber, was in einer solch intimen Atmosphäre natürlich nochmal besser rüberkommt.

Auch musikalisch überzeugte die Gruppe durchweg. Bereits als Duo zeigten sie auf ihrer Support-Tour für Gloria, wie ideenreich und kreativ sie sind; ihr Auftritt in Vollbesetzung stand dem in nichts nach. Ihr Indie-Folk ist irgendwie anders, als der Folk, mit dem man über die letzten Jahre hinweg zugeworfen wurde. Darüber hinaus nutzen sie eine Vielzahl an Instrumenten: E- und Akustik-Gitarren, verschiedene Bässe, Keyboard, Lap Steel, Banjo, Violine, verschiedenste Percussions – sie bieten eine hohe Vielfalt, die sie gekonnt in ein hervorragendes Ganzes verpacken.

Ben Galliers 03

Neben den Songs ihres Debütalbums „Calm Seas Don’t Make Good Sailors” spielten sie auch noch einige neue Songs, die genauso zu fesseln wussten, wie die bekannten Stücke. Sehr nett war zudem der Abschluss der Zugabe: Für die letzten beiden Songs gingen sie vor die Bühne und verzichteten auf jegliche elektrische Verstärkung, um die beiden letzten Songs komplett akustisch zu performen. Das war ganz große Klasse und es passte wunderbar zu diesem Abend.

Ben Galliers ist eine Band, die mit klugen Texten, ausgefallenem Instrument-Einsatz und ganz viel Leidenschaft überzeugt. Zudem ist Ben ein wirklich großartiger Sänger mit einer tollen Stimme. Man hört den Jungs einfach furchtbar gerne zu und meinetwegen hätten sie auch noch stundenlang weiterspielen können – es wäre schlichtweg nicht langweilig geworden. Das kann man beileibe nicht über jede Band sagen und so kann ich die Band jedem wärmstens ans Herz legen, der sich für hervorragenden, authentischen und klugen Folk begeistern kann.

[asa]B0106UFI6Y[/asa]