Foto: Screenshot YouTube / The Late Late Show with James Corden

Foto: Screenshot YouTube / The Late Late Show with James Corden

Am 29.01. veröffentlichen Bloc Party ihr fünftes Studioalbum „Hymns”. Die erste Single „The Love Within” spaltete die Fangemeinde unlängst in zwei Lager: Die einen respektieren und/oder mögen die Neuausrichtung, während sich die anderen die alten Silent-Alarm-Tage zurückwünschen.

Ich für meinen Teil mag besagten Song und bin sehr gespannt auf das kommende Album. „The Love Within” ist ziemlich catchy, groovy und bringt einige interessante Elemente in das Bloc-Party-Repertoire ein. Deutlich besser kommt das neue Stück aber live rüber, wie sie jüngst bei der James Cordens „Late Late Show” zeigten. Die Drums sind deutlich präsenter und die Sounds der Loop-Machine sind etwas tiefer gestimmt, was in einem stimmigeren Gesamtbild resultiert. Kele singt hier übrigens so gut, wie schon lange nicht mehr, was mich ebenfalls positiv überraschte. Hört selbst:

Hymns dürfte eine entscheidende Zeit für Bloc Party werden – insbesondere, wenn man sich besagte gespaltene Fangemeinde anschaut. Dass alte Mitglieder gehen und neue hinzukommen, ist bei vielen Bands nichts unnormales, nirgendwo bricht es aber offenbar so große Wellen, wie bei Bloc Party. An den Fähigkeiten von Justin Harris und Louise Bartle wird es zumindest nicht scheitern. Insbesondere Bartle gefiel mir beim Maida Vale sehr gut. Sie spielt die Songs live um einiges sauberer als Matt Tong und kann problemlos mit Sarah Jones mithalten – Daumen hoch!

Aber wie gesagt, ich freue mich aufs neue Album. Anbei binde ich für euch noch die beiden anderen, bisher bekannten, neuen Hymns-Songs „Exes” und „The Good News” ein. Auf Tour geht die Band mit dem neuen Album natürlich auch noch. Diese führt sie dann zwei Mal nach Deutschland, genauer gesagt nach Köln und Berlin.

Bloc Party Tour: Deutschland-Termine

  • 28.11.2015 – Köln, Live Music Hall
  • 29.11.2015 – Berlin, Astra Kulturhaus

[asa]B016IHV7B4[/asa]