Foto: Nedda Afsari

Wenn ich an die Blood Red Shoes denke, rauschen Bilder von durchgeschwitzten Konzertabenden, lautem Mitsingen und Fans mit Bandlogo-Tattoos durch meinen Kopf. Und genau da ist es wieder, dieses bestimmte Gefühl, wenn an Songs einer Band so viel Persönliches hängt. Mit ihrem kürzlich veröffentlichten Song „Mexican Dress“ geben Laura-Mary Carter und Steven Ansell nun Spielraum für neue Erinnerungen.

„Mexican Dress“ ist ein grandioser Vorgeschmack auf das neue Album „Get Tragic“, welches am 25. Januar 2019 erscheint. Der wohl beste Kommentar, den ich zum dazugehörigen Musikvideo gelesen habe, war „This feels very oldschool BRS, in a very good way“. Und das trifft es auf den Punkt! Kein Wunder, dass beide Deutschland-Termine der Tour direkt ausverkauft wurden.

„This song is about the lengths people will go to for attention. Whether it’s online or in real life – Small hits of validation and the feeling of having all eyes on you have become our generation’s biggest drug problem.“ – Laura-Mary Carter

Blood Red Shoes mit neuem Album in Hamburg und Berlin

  • 04.02.2019 – Hamburg, Molotow (ausverkauft)
  • 05.02.2019 – Berlin, Privatclub (ausverkauft)

[asa]B07HFZ6HKT[/asa]