Regie: George Salisbury / Delo Creative, 2014.

Regie: George Salisbury / Delo Creative, 2014.

Was du als Band so alles anstellen kannst, wenn dein Sound sowieso schon an alte Tage des 80er Pop-Punk erinnert? Nun, du könntest zum Beispiel VHS-Tapes herauskramen, um den Ohrwurm deiner Platte zu visualisieren. Hat das Trio um BRONCHO aus Oklahoma dann auch genauso gemacht. Das Entstauben müsst ihr aber übernehmen, Class Historians!

Während einige US-amerikanische TV-Serien und Senderanstalten ihre Sequenzen mit der Musik der Band unterfüttern, legte Josh Homme (Queens of the Stone Age, Eagles of Death Metal) die Scheibe dagegen stilecht im Rahmen seiner Beats 1 Radioshow Alligator Hour with Joshua Homme am 15. Juli auf. Die gesamte Playlist steht aktuell auf Apple Music zum Abrufen bereit.

Ein Jammer: bereits im Juni diesen Jahres haben die Indie-Rocker mit Faible zum Caps Lock ihre aktuelle Platte in Deutschland getourt – zum zweiten Mal! Damals kannten wir die Band noch nicht, geschweige denn ihren Erstling Can’t Get Past the Lips aus dem Jahr 2011. Pech im Doppelpack – so bekamen wir das Trio um Frontmann Ryan Lindsey auch nicht mehr mit eigenen Augen zu sehen. Vielleicht hattet ihr ja mehr Glück?

BRONCHO auf Facebook

Die zweite Platte mit dem imposanten Titel Just Enough Hip to Be Woman erschien zwar bereits am 16. September 2014 via Dine Alone Records, jedoch konnten wir sie Euch einfach nicht weiter vorenthalten. Eine tolle Entdeckung, derer man in Zeiten von Streaming-Diensten gerne mal ein Ohr leihen kann.

[asa]B00LUSUUSS[/asa]