Am 20. Mai fällt der Startschuss für die Festival-Saison! Und wo könnte man besser in die Saison starten als in Scheeßel?! Nein, es handelt sich natürlich nicht um das Hurricane Festival, sondern um das Heimat Festival!

Das Heimat Festival findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt und bietet einen Tag lang ausgiebige Festival-Atmosphäre. Unweit des Scheeßeler Bahnhofs braucht man eigentlich nur dreimal umzufallen – schon ist man da. Ziemlich praktisch also auch für alle, die aus Bremen oder Hamburg anreisen wollen.

Foto: Till Petersen

Wie es sich für ein anständiges Festival gehört, kann man sich kulinarisch selbstverständlich auch voll ausleben. Und keine Angst! Es gibt natürlich auch Bier! Neben zahlreichen Bierpilzen ist zudem eine Cocktail-Bar vorhanden.

Aber das aller wichtigste sind natürlich die Bands! Das Heimat Festival hat dieses Jahr wieder eine bunte Mischung vorzuweisen. Nachdem LeFly leider aus zeitlichen Gründen absagen mussten, wurden ziemlich schnell zwei neue Headliner mit Rantanplan und Razz akquiriert, die diese Lücke mehr als hervorragend schließen!
Von Ska, Rock und Indie über Pop bis Melodic Hardcore ist für jeden etwas dabei!

Nach den Bands ist aber noch nicht Schluss. Das Heimat Festival lockt im Anschluss noch mit einer Aftershow Party. Wie ihr seht, ist hier alles wie bei den Großen, ihr solltet euch diese Party wirklich nicht entgehen lassen!

Foto: Till Petersen

Alle Bands im Überblick

Rantanplan

Rantanplan: Unsere Lieblings-Ska-Punks aus Hamburg City
Razz: Die Indie-„Wunderkinder“ aus dem Emsland
Everlaunch: Feinster Brit-Pop aus Rotenburg
Odeville: Unsere poetischen Pop-Rocker aus Hamburg

Razz

Anchors & Hearts: Melodic-Hardcore aus Oerel
Holly Would Surrender: Pop-Punk á la Blink-182 aus Hamburg
Turbulenzen: Rockcoverband aus Scheeßel
Schluck den Druck: Heiße Beats und knallende Drums aus Berlin (Aftershowparty)

Ich persönlich war letztes Jahr zum ersten Mal auf dem Heimat Festival und habe es in vollen Zügen genossen! Mit knapp 1000 Besuchern herrschen dort sehr familiäre Verhältnisse und die gesamte Festival-Location ist ein Traum. Für 20€ im Vorverkauf kann man sich auch nicht über den Preis beschweren! Tickets gibt es hier.
Wenn es bis dahin noch Abendkasse geben sollte, bekommt ihr diese für 25€ vor Ort.
Anfahrt und weitere Infos bekommt ihr unter heimat-festival.de.

Ich hoffe auf strahlenden Sonnenschein wie vergangenes Jahr und würde  sagen: Wir sehen uns in Scheeßel!

[asa]B01MQNI0QP[/asa]