Lindsey Troy. Julie Edwards. Zwei Frauen, die wie Genre-Vetter The Black Keys ganz gut zu zweit auf der Bühne klar kommen. Schlagzeug, Gitarre und natürlich eine Stimme. Mehr bedarf es den Kalifornierinnen nicht und wäre eventuell auch schon zu viel des Guten. Denn wie man es von anderen Rock-Duo’s wie zum Beispiel Johnossi, Death from Above 1979 oder den oben genannten Black Keys gewohnt ist, können auch nur mit zwei Instrumenten massive Soundwalls kreiert werden.

Die beiden lernten sich bei einem Handarbeitskurs kennen und fingen an ihr Interesse für Musik zu teilen. So entstand Deap Vally.

Etwas verzögert erscheint dann heute End of the World und ist sogar als Vinyl erhältlich. Wer also gerne hören würde wie Jack White klingen würde wenn er mit einem weiterem X-Chromosom statt einem Y-Chromosom zur Welt gekommen wäre, dann würde ich mir Deap Vally dringendst mal anhören!

 

Bildquelle: Facebook