Foto: Screenshot Facebook / Ed Sheeran

Nach einem Jahr seines Social Media Sabbaticals kündigte Ed Sheeran bereits im Vorfeld an, diesen Freitag neue Musik zu veröffentlichen. Die Rede ist von zwei brandneuen Singles namens „Castle on the Hill” und „Shape Of You”. Sofort fällt auf: der Sound hat sich verändert.

Die Anerkennung des Ed Sheeran

Für meinen Teil muss ich gestehen dass ich diesen Ed Sheeran als unkomplizierten, ganz nett klingenden Radiomusiker gehalten habe. Mit The A Team und Lego... Weiterlesen →

„Castle on the Hill”

Als ich zum ersten mal „Castle on the Hill” einschaltete, war meine Laune erstmal gedämpft. Mit der Nummer geht Ed Sheeran den nächsten Schritt in Richtung Stadionband. Coldplay und Kings of Leon lassen grüßen, diese subjektive Einschätzung werfe ich übrigens auch Mumford & Sons vor, die mit ihrem letzten Album auch die Banjos gegen E-Gitarren und Keyboards eingetauscht haben.

Klar, allein stehend ist der Song super, ein lyrisches Chapeau an Elton John gibt es auch und so macht man mit dieser Nummer nichts falsch. Diesen aber eins zu eins auf die Bühne transportieren? Dazu wird Ed in Zukunft eine Band brauchen. Oder aber er stellt sich weiterhin allein auf die Bühne, dann nämlich klingt „Castle on the Hill” so:

„Shape of You”

Auch bei dieser Nummer steht seine kleine Martin Gitarre nicht mehr im Vordergrund. Der durchgehend laufende Hangdrum-Beat erinnert mich persönlich an den frühen Kygo, den ein oder anderen Remix von Oliver Nelson oder eben den Charthit „Cheap Thrills” von Sia. Ein starker Pop-Song, der vor allem durch die Stimme von Ed Sheeran glänzt.

Beide Songs feierten ihre Premiere in der Morgensendung von BBC Radio 1, in der Ed Sheeran selbst anwesend war. Trotz aller Hoffnung hat er keine Details darüber verraten, wann sein neues Album erscheinen wird.

[asa mp3]B01NBQZQQB[/asa]