unnamed (1)

MUSER. Zwei Jungs, die Musik machen. So simpel kann es klingen. Textlich natürlich. Wenn man das Wort „klingen“ im Zusammenhang mit MUSER weiter ausdehnen möchte, dann wird es alles andere als einfach.

Akustisch | Elektronisch | Alt | Neu

So beschreiben Marko und Max ihren musikalischen Stil auf ihrer Facebook-Seite. Und wenn ich dann in einen Song wie Vogelperspektive reinhöre, kommt das auch absolut hin. Gefällt mir persönlich ausgesprochen gut, akustische Elemente der Gitarre mit Synthesizern und elektronischen Drumbeats zu vermischen.

Die Philosophie lautet keine Philosophie zu haben.

Dieser Track ist neben weiteren abgefahrenen Ausflügen in die Welt der experimentellen Musik auf ihrem ersten Album „Frames of Mind“ gelistet, welches kürzlich über das New Yorker Electro-Label System Recordings erschienen ist. Auf Beatport könnt ihr alle Tracks probe hören und natürlich auch kaufen, wenn sie gefallen!

muser_cover_front_1Auch wenn Frames of Mind gerade erst veröffentlicht wurde kündigten MUSER bereits an, dass es nicht das Letzte gewesen sein wird was wir von denen zu hören bekommen werden. Wichtig ist ihnen jedenfalls, sich nicht zu verbiegen, ehrliche Musik zu machen zu der sie selber stehen und diese mit der Welt zu teilen. Dieser Ansatz gefällt mir.