Helgi

Bildquelle: Screenshot Youtube / Helgi Jonsson 

Ich gebe es zu: Auch ich kann mir keinen Reim darauf machen, was in diesem Video passiert. Nennen wir es einfach Kunst. Aber es passt irgendwie perfekt zur Musik von Helgi Jonssons neuer Single „Slow“. Erschienen ist der Song auf der EP „Vængjatak“, die wir euch bereits vorstellten.
„Slow“ ist für mich einer der schönsten Songs auf der EP und ich bin froh, dass nun auch ein Video dazu erscheint. Sowohl Song, als auch die visuelle Komponente, entstanden übrigens in Zusammenarbeit mit seiner Frau Tina Dico. Selbst keine Unbekannte. Helgis Kernaussage: „Let’s go slow“. Dem kann ich nur zustimmen, sitze ich doch um 10:00 Uhr in Boxershorts vorm PC.
Falls ihr schon immer sehen wolltet, wie man Sachen so richtig langsam angeht, dann trefft mich entweder vor meinem ersten Kaffee oder besucht Helgi Jonsson auf seiner kleinen Tour im September. Ich werde mir den Meister des Zurücklehnens übrigens auf dem Reeperbahn Festival ansehen. Wir sehen uns da!
  • tba. 2016 Hamburg // Reeperbahn Festival [21.-24.09]
  • 24.09.2016 Düsseldorf // Christuskirche
  • 25.09.2016 Frankfurt // Mousonturm
  • 26.09.2016 Berlin // Studio im Admiralspalast
[asa mp3]B01F4DZX3Q[/asa]