Quelle: Screenshot Youtube/FayzenVEVO

Das Debüt-Album „Meer“ gehört seit seinem Release in 2013 zu meinen Lieblingsalben. Was war das doch für ein verkopfter und gleichsam verträumter und bewegender Pop auf Deutsch! Vier Jahre war Fayzen jetzt also weg. Zum Glück steht in wenigen Wochen das nächste Album an und mit „Wundervoll“ gibt es eine weitere Single, die andeutet, dass „Gerne allein“ ebenso groß, toll und schön, wie das Erstlingswerk werden könnte.

Das der gelbe Friesennerz eine ganz eigene Ausstrahlung besitzt, wusste schon Danger Dan und auch über den ein oder anderen Reim würde sich die Antilopen Gang bestimmt freuen. Das Schöne an der Kunst von Fayzen ist zum einen diese unprätentiöse Emotionalität, aber auf der anderen Seite besticht jeder Song auch einfach mit einem tollen Handwerk, was das Songwriting betrifft. Und die Straße, auf der Fayzen damals als Rapper seine Tapes verkauft hat, war bestimmt die beste Schule.

Wir gingen zusammen zur Schule, auf der JLS in Schnelsen,

doch wir vielen uns nicht auf, denn zwischen uns lagen Welten.

Jede Pause dacht‘ ich nur an Fußball, macht Quatsch mit Kai und Julian

und verkackte jedes Schuljahr.

Fayzen – Wundervoll

Tanzend dreht Fayzen seine Runden auf den Färöer-Inseln und irgendwie weiß man als Zuhörer gar nicht so genau, worum es geht. Vermutlich hat jeder seine eigene Interpretation und Vorstellung, doch ob es tatsächlich die richtige ist? Wir freuen uns jedenfalls auf das Album „Gerne Allein“, welches am 12.05.2017 erscheint!

Gedreht wurde dieses Video übrigens von niemand geringerem als Kim Frank, der mittlerweile bekannter für seine grandiosen Musikvideos ist, als für seine eigene musikalische Vergangenheit. Gar nicht so schlecht…

Fayzen auf Tour

30.04. Wien – B72*
01.05. Nürnberg – Club Stereo*
02.05. Würzburg – Posthalle*
04.05. Freiburg – Waldsee*
05.05. Kaiserslautern – Kulturzentrum Kammgarn*
12.05. Hamburg – Terrace Hill
13.05. Köln – Studio 672
18.05. Frankfurt – Nachtleben
19.05. München – Milla
20.05. Leipzig – Noels Ballroom
*support von Pohlmann

[asa]B06WD14WCR[/asa]