Fotos: Lisa Ostheimer / noisiv.de

Foreign Diplomats sind einer der besten Indie-Elektro-Pop-Geheimtipps des letzten Jahres. Mit ihrem, vor kurzem in Deutschland erschienen, Album „Princess Flash“ untermalen sie ihre Daseinsberechtigung in der Independent-Szene und liefern einen rasanten Start in das Jahr 2017. Am 11. Februar durfte ich die fünf Jungs aus Kanada bei der Partyreihe „Motorbooty! Live“ auf der Bühne erleben und bekam eineinhalb Stunden pure musikalische Leidenschaft geliefert!

Es ist Samstagnacht, das Molotow ist bis nach hinten gefüllt und es herrscht ausgelassene Stimmung. Was gibt es für eine bessere Ausgangssituation als diese? Die sympathischen Bandmitglieder von Foreign Diplomats ruhten sich jedoch keineswegs darauf aus. Direkt ab dem ersten Song war klar, was die Nacht bringen würde: Energiegeladene Songs und eine selbstbewusste Bühnenshow.

Mit einem Mix aus Songs ihres Debütalbums sowie neuen Tracks eroberte sich die Band in Windeseile das komplette Publikum. Von Beginn des Konzertes an wurde im Club ausgelassen getanzt und gefeiert. Ihr Sound: Frisch und einzigartig!

Die Kombination aus lauten, mitreißenden Songs, wie beispielsweise „Mexico“ oder „Queen + King“ und ruhigen, gefühlvollen Songs, wie „Color“ oder der Eingangspart von „Drunk Old Paul (And His Wild Things)“ hat die Band scheinbar durch zahlreiche Live-Shows perfektioniert. Ihre Selbstsicherheit auf der Bühne hat sich auf direkte Weise ins Publikum übertragen, ohne dabei überheblich zu wirken.

Die neun Songs, welche die Kanadier in ihr Set mit einfließen lassen haben, machen ohne Zweifel Lust auf mehr! Meine persönlichen Highlights der Nacht waren „Flash Sings For Us“ und „You Decide“. Zwei Songs, bei denen die Band nahezu versunken in ihre Songs wirkten. Nach dem Konzert waren Foreign Diplomats für einen Schnack am Merch-Stand zu haben. Es war ein Konzert, was mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird!

[asa]B01MROUHS0[/asa]