Hurricane

Es ist ruhiger geworden in der Gerüchteküche. Allerdings ist es schon Mitte Januar und es dürfte eine Frage der Zeit sein, wann die nächste Welle kommt. Schluss mit der Winterpause, es wird eindeutig Zeit für ein Update meines letzten Artikels der potenziellen Bands in der kommenden Bandwelle.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit können aber die Robbie Williams Spekulationen beendet werden. Dieser wird nämlich auf dem Rockwave Festival am Samstag (20.06) auftreten. Zunächst ist festzustellen, dass alle anderen erwähnten Bands des letzten Artikels weiterhin in der Verlosung sind und keine von ihnen unwahrscheinlicher geworden ist. Doch nun zu den aktuellen Gerüchten:

Ein möglicher Kandidat für einen der Headlinerposten werden mit Sicherheit Mumford & Sons sein. Es gibt schon seit längerem Spekulation um ein neues Album der Briten. Am Dienstag wurden sie als einer der Headliner des Bonnaroo Festivals in den Staaten (Wochenende vor dem Hurricane) verkündet. Dies gilt auch für Florence and the Machine, welche bereits in der ersten Welle beim Hurricane bestätigt wurde. Ob Mumford & Sons ebenfalls eine Woche später in Scheeßel auftreten, könnte sich in der nächsten Bandwelle zeigen. Ihr erster und letzter Auftritt war 2012.

Jüngst wurden Kasabian in einem Flyer des Sonispheres Schweiz (06.06) als eine  der Vorbands von Muse aufgelistet, welcher kurz danach wieder aus dem Netz verschwand. Weiterhin spielen sie Anfang Juli auf dem Opener Festival in Polen und werden daher mit hoher Sicherheit einige Festivals in Europa mitnehmen. Beim Rock am Ring traten sie bereits im letzten Jahr auf, weshalb eine erneute Buchung sehr unwahrscheinlich ist.

Als kleinere Bands könnten unter anderem Chet Faker (17.06 in Utrecht) und Williams Fitzsimmons (27.06 in Polen) ins Line Up rutschen, welche auffällige Tourdaten um das Hurricane vorweisen. Ein bekannter Stammgast auf Festivals sind The Hives. Die Schweden treten beim Rock in Vienna Festival auf und wurden bisher nicht von der Grünen Hölle bestätigt, welches beide Festivals veranstaltet und in direkter Konkurrenz zum Hurricane und Southside steht. Die Kaiser Chiefs werden beim British Summer Time am 5. Juli spielen und könnten ebenfalls ein Kandidat für einen höheren Slot im Line Up sein. Bei ihrem letzten Auftritt 2011 waren sie sogar Blueheadliner. Ob sie einen solchen Slot nochmal bekommen, würde ich bezweifeln.

Im Forum verkündete Admin Timbeaux bereits, dass die nächste Welle recht groß wird. Es wird aktuell auf die Zusage einer Band gewartet, ohne die man die neuen Bands nicht verkünden möchte. Um welche Band es sich dreht bzw. ob es sich bei dieser Band sogar um einen Headliner handelt, konnte er nicht beantworten. To be continued…