[#Beginning of Shooting Data Section]Nikon D300SFocale : 200mmOptim. image: Mode couleur : Réduction du bruit : Désactivé2012/05/12 19:49:21.3Mode d'exposition : Priorité ouvertureBalance des blancs : AutoCompensation des tons : JPEG (8-bit) NormaleMode de mesure : Pondération centraleMode de AF : AF-CRéglage des teintes : Taille de l'image : 4288 x 28481/80 sec - F/5Mode flash : Non jointSaturation : Correction d'exposition : 0 ILNetteté Image : Objectif : VR 70-200mm F/2.8 V :Sensibilité : ISO 500Légende image : [#End of Shooting Data Section]

Vor zwei Wochen erschien „One Dance“ von Harrison Stafford. Ich gebe es zu: Die Review kommt ein wenig verspätet. Ich denke der „Professor“ wird mir verzeihen, denn an schnellem Erfolg wird er wohl kaum mehr interessiert sein. Schließlich veröffentlicht der Kalifornier mit seiner Band Groundation bereits knappe 20 Jahre Musik.

Die Musik, die Harrison auf „One Dance“ abliefert ist vermutlich irgendwo zwischen Roots-Reggae, Ska und Dub verortet. Natürlich alles durch die namhafte „The Professor Crew“ eingespielt. Organisch halt. Der Sänger, der tatsächlich eine Vorlesung namens „History of Reggae Music“ gehalten hat, revolutioniert vielleicht nicht sein Genre, liefert aber schlicht und ergreifend ein verdammt starkes Album ab.

Alle Instrumentale sind super produziert und geben sich keine Blöße, was Abwechslung und Verspieltheit angehen. Das Zuhören macht einfach Spaß. Gleich der Opener „Jah Shine“ ist ein erstes Highlight.

Just shine like the rainbow,
out of Mount Zion. [Uh Yeah].
Just shine like the rainbow.
The conquering lion.

Harrison Stafford – Jah Shine

Es geht auf dem Album generell viel um Gesellschaftliches. Um Positivität und Bewusstsein. Um „love and unity“. Und auch, wenn die Stimme mal im Hall und Echo zu verschwinden droht, bleibt die Message stets im Vordergrund

„One Dance“ ist ein hervorragendes Album. Sowohl für Reggae-Hörer und Groundation-Fans, als auch für Musikliebhaber jedes Genres. Und wenn der Professor auf „Hush“ sagt: „It’s true what they say / tomorrow will bring new smiles“, dann hat der Professor recht. Ich freu mich schon.

[asa]B01D28MP8G[/asa]