Need You NowHat das jetzt einer verstanden? Jedenfalls bestätigt dieser Clip meine langanhaltende These aufs neue: Zeitspiralen können ätzend sein. Gewagt, ich weiß. Mit irgendetwas muss man in den Wartezimmern dieser Welt ja seine Zeit vertrödeln, Privatversicherte außen vor. Wahrscheinlich sind sie auch diejenigen mit genug 3G- und LTE-Empfang bis der Arzt kommt. Hot Chip fragen: Why Make Sense?

Die Synthie-Popper um Hot Chip haben sich zur Umsetzung der melancholischen Nummer das Londoner-Trio Shynola ins Boot geholt, bekannt durch Arbeiten mit lokalen Bands wie Radiohead, Blur oder Coldplay. Aber auch Beck oder die Queens of the Stone Age schummelten sich mal dazu, herauskam bei den Mannen um Josh Homme ein Clip namens Go With The Flow. Die Aufgabe die 2. Single der mittlerweile 6. Platte Why Make Sense? in bewegte Bilder zu setzen löst das Kollektiv ebenso mit Bravur, 1- mit Sternchen. Kein Wunder also, dass das Trio um Chris, Jason und Kenny unlängst die Hügel von Hollywood angefliegen durfte.

Im Vorfeld erschien das Video Huarache Lights, Frontmann Alexis Taylor blieb in Single #1 jedoch bevorzugt hinter den Kulissen. Vielleicht auch besser so, der Clip von Andy Knowles einigt sich auf bunte Boxen und bunte Farben, lässt das Catchy-Stück einfach Catchy sein und präsentiert eine Lichtinstallation vom Künstler Richard Bell.

Why Make Sense? wurde von der Band in Zusammenarbeit mit Mark Ralphe produziert, welcher schon beim 2012er Vorgänger In Our Heads mit im Spiel war. Eine Tracklist haben uns die Jungs auch schon um die Ohren geworfen, die Vorbestellung lohnt bereits.

Why Make Sense? Tracklist:
01 Huarache Lights
02 Love Is The Future
03 Cry For You
04 Started Right
05 White Wine And Fried Chicken
06 Dark Night
07 Easy To Get
08 Need You Now
09 So Much Further To Go
10 Why Make Sense?

Wer sich zur Vorbestellung entschließt, erhält gleich noch eine satte Bonus EP mit vier neuen Tracks dazu. Lecker!

Bonus EP Tracklist:
01 Burning Up
02 Separate
03 Move With Me
04 Re-harmonize

Why Make Sense? erscheint am 18. Mai über Domino Records.

[asa]B00TRP2SUO[/asa]