Human Abfall - Neu Leben (Musikvideo)

Foto: Screenshot YouTube / Sounds of Subterrania

Die Stuttgarter von Human Abfall pflegen eine sehr spezielle Art des Post-Punks, die zunächst sicherlich nicht jedem liegt, einem nach einer Eingewöhnungszeit aber nicht mehr aus dem Kopf geht. Das haben sie Ende April mit ihrem aktuellen Album „Form & Zweck“, zu dem Tim eine Rezension schrieb, erneut unter Beweis gestellt. Mit „Neu Leben“ haben sie nun die nächste Single aus der Platte ausgekoppelt und dieser auch gleich ein Musikvideo spendiert.

Das Schwarzweiß-Video ist sehr steril gehalten und unterstreicht die kühle Atmosphäre des Songs. In diesem bezieht die Gruppe Stellung gegen Hass, Rassismus und jegliche Vorurteile, die sich in diesen Zeiten immer stärker verbreiten. Kernaussage des Songs: „Die Kinder sind die Gleichen / In Tel-Aviv, wie in Berlin“. Ergo: „Also tanzt“. Etwas detaillierter drückt es Frontmann Flávio Bacon aus:

„Nach Nizza, Orlando, Paris, San Bernardino, Boston, London, Madrid und vielen anderen dürfen wir keine Angst vor dem Leben haben und müssen alle lernen, wieder zur einstigen Normalität zurückzufinden. Niemand wird mit menschenverachtenden Standpunkten, die Hand in Hand mit Hass gehen, geboren. Erst ihr Habitus prägt Menschen hin zu Hass, Rassismus und Ressentiments. Diese Prägung gilt es zu überwinden, um neu leben zu lernen. Hedonismus, ein aufgeklärter Verstand und Lebensfreude sind die Werkzeuge unserer Wahl um die Schatten des Terrors im westlichen Alltag wegzuwischen“

Flávio Bacon

[asa]B01D3XKPGY[/asa]