the_national_hurricane_2013_02_720Die Woche war für viele Festivalbesucher interessant. So gab es jede Menge Bandbestätigungen, welche einen ersten Eindruck auf die Line-Ups des kommenden Festivalsommers geben. Neben den Bestätigungen bieten die Line-Ups aber auch Material für die Gerüchteküche, so auch für das Hurricane Festival und Southside Festival. Noisiv gibt euch ein Update, welche Bands neu in der Spekulationsküche vertreten sind.

Hellfest und Tinderbox Festival mit ersten Bands

Heute haben auch das französische Hellfest (17.06 – 19.06) sowie das dänische Tinderbox Festival (23.06 – 25.06) ihre ersten Bandwellen veröffentlicht. Das Tinderbox Festival ist das erste europäische Festival, welches The National für nächstes Jahr bestätigt. Die Meister der melancholischen Musik spielten bereits 2013 auf dem Hurricane Festival und Southside Festival. Zur Zeit ist Frontmann Matt Berninger noch mit seinem Nebenprojekt El Vy unterwegs. The National wären ein Kandidat für einen Slot als CoHead auf der Bluestage, eventuell auch als Bluehead.

Das Hellfest veröffentlichte wie gewöhnlich sein nahezu komplettes Line-Up, welches mit Bands aus Metal, Punk und Hardcore durchmischt ist. Interessant für das Hurricane und Southside dürften vor allem The Offspring sein. Diese spielten zuletzt 2001 auf dem Zwillingsfestival. Eigentlich eine Hausband vom Rock am Ring und Rock im Park, tauchten diese nicht in deren ersten Bandwelle auf.

Daneben sind auch Refused und Turbonegro vertreten, welche ebenfalls gut ins Line-Up der FKP Festivals passen könnten. Zudem sind auch die legendären Melvins und Fu Manchu sowie Converge auf dem Hellfest und somit auch aussichtsreiche Kandidaten.

Spannend sind zudem Kvelertak, welche zuletzt 2013 auf dem Hurricane und Southside auftraten. Deren Drummer Kjetil Gjermundrød spielte zuvor in einer Band, welche laut Statement dem des Minirock Festivals nationalistische Tendenzen aufweist und sich deshalb genötigt sah, jegliche Toleranz gegenüber rechten Bands vehement abzustreiten. Ein Blick auf folgenden Link verdeutlicht, um was für eine Art von Band es sich handelt.

Mumford & Sons sind nicht dabei

Dagegen nicht dabei sind Mumford & Sons. Die Briten veröffentlichten heute eine Reihe von Tourdaten für Europa. Mit dabei sind auch Daten für Deutschland, die sie auch nach Hamburg führen und somit für das Hurricane und Southside ausschließen. Die Tourstätten zeigen zudem, dass Mumford & Sons längst Status eines Headliner innehaben.

  • 13.05 Hamburg (Barclaycard Arena)
  • 14.05 Düsseldorf (ISS Dome)
  • 17.05 München (Olympiahalle)

Weitere Artikel zum Hurricane/Southside

[asa]B00BYISQTO[/asa]