Hurricane

Darauf haben die Besucher des Hurricane Festival und Southside Festival gewartet. Während einerseits für viele Festivalbesucher die Freude über jede Menge Bands groß sein dürfte, sind auch einige enttäuscht über die heute bestätige Bandwelle.

Aktuelle Headlinersituation

Mit Mumford & Sons präsentiert FKP einen überraschenden Headliner, schließlich spielen diese im Mai erst in Hamburg. Die Briten veröffentlichten in diesem Jahr ihr drittes Album Wilder Mind. Ihr bisher einziger Auftritt auf dem Zwillingsfestival war 2012, welcher gekennzeichnet war durch die Handverletzung von Frontmann Marcus Mumford, weshalb er selber keine Instrumente spielen konnte. Dennoch lieferten Mumford & Sons eine atemberaubende Show ab und wurden schon damals als kommender Headliner gehandelt. Dennoch gibt es viele Musikfans, die nach ihrem grandiosen Debüt Sigh No More mehr als enttäuscht wurden. Es wird also spannend sein, ob die Folk-Rocker eine ähnlich gute Performance abliefern werden, wie vier Jahre zuvor.

Daneben wurde Deichkind als zweitgrößte Band bestätigt. Während Mumford & Sons neben Rammstein eindeutig als Headliner betitelt wurden, ist dies bei den Hamburgern nicht der Fall. Dies lässt darauf hindeuten, dass womöglich noch ein weiterer Name an der Spitze fehlen könnte. Dennoch sollte diese Information mit Vorsicht betrachtet werden, schließlich wurden in der Vergangenheit (Macklemore & Ryan Lewis, Marteria) Bands am Ende hoch gestuft. Ähnliches könnte ich mir etwa bei K.I.Z vorstellen.

Wer wurde zudem bestätigt?

Volbeat

Foto: Screenshot / Hurricane Festival

Daneben gab es jede Menge weitere Bands. Zu den großen Namen gehören die von uns prognostizierten The Offspring. Dazu gibt es mit Pennywise und Turbostaat weitere Bands zum Durchdrehen. Für die ruhigen Klänge sorgen die wundervollen Boy (Konzertbericht) und Gloria (Interview und Konzertbericht). Zusätzlich gibt es Bekannte Namen wie The Wombats und The Subways. Für die Hip-Hop-Fans kommt mit Haftbefehl einer der aktuell umstritteneren Rapper. Weiterhin sind die Singer-Songwriterin Courtney Barnett sowie die US-Band Yeasayer unter den Neulingen vertreten. Auf der White Stage wurden mit Boys Noize, A-Trak, Zeds Dead, Gestört Aber Geil, HVOB und Rampue ein Großteil des Abendprogramms bestätigt. Das komplette Line-Up mit allen Neuzugängen könnt ihr euch hier anschauen.

Zudem werden ab dem 10. Dezember um 12 Uhr die Ticketpreise beim Hurricane Festival auf 179 Euro inklusive Müllpfand und Zugpauschale erhöht. Beim Southside Festival steigt der Preis auf 189 Euro inklusive Müllpfand und Zugpauschale. Wer also noch ein Ticket braucht oder eins verschenken möchte, der sollte dies besser heute oder morgen erledigen!

Wer wurde nicht bestätigt?

In dieser Bandwelle tauchten viele Bands auf, die wir bereits in anderen Artikel (siehe unten) vorhersagten. Allerdings tauchten auch einige nicht auf, welche weiterhin sehr gut möglich sind. Darunter zählen etwa Foals, The National oder Wolf Alice. Zudem wurden Bloc Party für das Northside Festival bestätigt. Bei vielen Bands muss wohl erst der Ausverkauf der anstehenden Tour erfolgen, bevor diese bestätigt werden dürfen. Das Bandbooking beim Hurricane Festival und Southside Festival bleibt also weiterhin spannend.

[asa]B00S766GGG[/asa]