Foo Fighters
Update (11. Februar 2016): Neue Bandwelle für das Hurricane Festival und das Southside Festival. Bestätigt wurden unter anderem James Bay, Jack Garratt und Frank Turner & The Sleeping Souls.
Update (10. Februar 2016): Es dürfte bald eine neue Bandwelle beim Hurricane Festival und Southside Festival geben. Welche Band kommt zum Line-Up dazu und welche sehr wahrscheinlich nicht? Die wichtigsten Informationen haben wir für euch zusammengetragen.
Update (12. Januar 2016) (13. Januar 2016): Es hat sich bestätigt. The Prodigy sind der dritte Headliner. Gerüchten zufolge könnten The Prodigy, die 2010 das letzte mal das Zwillingsfestival bespielt haben, im Rennen für einen der beliebten Headlinerslots sein. Wieso weshalb und warum lest ihr in unserem aktuellen Artikel!
Update (21. Oktober 2015): Marty McFly hat uns einen Headliner mit in die Zukunft gebracht – Rammstein konnten im Rahmen der 1. Bandwelle für 2016 als Headliner bestätigt werden. Welche Acts außerdem beim Hurricane und Southside 2016 dabei sein werden, erfahrt ihr in unserem aktuellen Artikel!
Update (12. Oktober 2015): da dieser Artikel bereits einige Monate auf dem Buckel hat, haben wir für Euch unter diesem Link die neuesten Infos und heißesten Gerüchte zum Hurricane/Southside 2016 erneut zusammmengetragen.

Wir sind kaum aus Scheeßel raus, da rattern schon die ersten großen Fragen um 2016 in unseren Köpfen herum: wird das bargeldlose Bezahlsystem beibehalten? Wie viele Food Trucks kann es auf der Welt eigentlich geben? Und: wer zur Hölle wird Headliner 2016 auf Hurricane und Southside? Während unsere Stiefel weiter trocknen, blicken wir nach England: dort habe das Glastonbury Festival – welches 2016 erstmals am Hurricane-Wochenende stattfinden wird – seine Headliner für 2016 bereits im Sack. Headliner wie Florence + The Machine (2015), Arcade Fire (2014) oder Arctic Monkeys (2013) verdeutlichten unlängst, dass beide Organisatoren auf ähnlichen Schienen fahren.

Folgt uns auf Facebook!

Vom Veranstalter FKP Scorpio wissen wir bereits: man steckt für 2016 bereits tief in den Verhandlungen. Die Hamburger Organisatoren werden sich bemühen an Land wieder zurückgewinnen, hat sich doch erstmals seit fünf Jahren das Festival-Flagschiff Hurricane bei einer Zuschaueranzahl von 65.000 nicht ausverkaufen können. Die wachsende Konkurrenz in der deutschen Festivallandschaft um Rock im Revier, Rockavaria und der ersten Berliner Ausgabe des Lollapalooza hinterließ Spuren – traditionelle Konkurrenz wie das Deichbrand, sowie Rock am Ring und Rock im Park von MLK inklusive. Nun wird zum 20. Jubiläum des Festivals nachgelegt werden müssen. Wie auch schon im vergangenen Jahr, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, Euch einen Überblick über diejenigen Bands zu schaffen, die auf Grund von neuen Alben und Tourplänen sehr bzw. weniger wahrscheinlich in Frage kommen!

BEATSTEAKS
Unglaublich, aber wahr: der letzte Auftritt auf dem Hurricane und Southside der sympatischen Rockband aus Berlin wird 2016 bereits sechs Jahre zurückliegen! Dabei wird manch einer mit einem weinenden Auge an das Hurricane 2012 zurückblicken: ein geplanter Secret-Gig auf der Red Stage musste kurzfristig abgesagt werden, Sicherheitsbedenken nach Bekanntwerden des Gerüchts verhinderten eine Performance auf der kleineren Bühne des Hurricanes. Trotz allem wird die aktuelle Platte dann bereits zwei Jahre auf dem Buckel haben, eine Tour für 2016 ist auch noch nicht angekündigt.
Wahrscheinlichkeit: 60%

FOO FIGHTERS
Des einen Pech, des anderen Glück: Dave Grohl brach sich vor zwei Wochen beim Gig in Göteborg sein rechtes Bein, versprach das Konzert zuende zuspielen und tat es as auch: im Gipsbein! Anstehende Konzerte mussten abgesagt werden, dadrunter auch der Auftritt beim Pinkpop in den Niederlanden am 14. Juni und das Glastonbury. Die US-amerikaner zögerten nicht lange und sagten postwendend bereits dem Pinkpop 2016 zu. Einer Europa-Tour des diesjährigen Wunschkandidaten von FKP Scorpio im Juni 2016 steht somit nichts mehr im Weg. Die Band spielte bereits 2008 und 2011 in Scheeßel und Neuhausen Ob Eck, ein wiederholter Auftritt auf dem Rock am Ring ist erstmal auszuschließen.
Wahrscheinlichkeit: 90%

KANYE WEST
SWISH soll sie nun heißen, die 7. Platte des Rappers aus Chicago, dessen Release uns jeden Moment bevorstehen könnte. Eine geplante Deutschland-Tour wurde 2014 kurzfristig abgesagt, der Veranstalter MLK mit leeren Händen zurückgelassen. FKP Scorpio buchte den Künstler derweil noch im gleichen Jahr für das schwedische Bravalla Festival neben gewohnten Acts wie Kings of Leon. In diesem Jahr folgte mit dem Headliner-Slot auf dem Glastonbury dann der endgültige Ritterschlag des europäischen Festivaladels. Ob Kanye auch deutsche Hallen füllen könnte ist ungewiss – da scheint ein Festivaldeal schon äußerst attraktiver. Die Doppelbuchung von Macklemore & Ryan Lewis hat es erfolgreich vorgemacht.
Wahrscheinlichkeit: 50%

MUMFORD AND SONS
Man bangte, als Sänger und Gitarrist Marcus Mumford sich im Juni 2012 kurzfristig die Hand brach. Unsicherheit machte sich breit, Gigs wurden abgesagt und auch der auf dem Hurricane und Southside standen auf der Kippe. Heute wissen wir: er fandt statt und zählte zu den Highlights des damaligen Wochenendes. Das ist nur eines von vielen Rechtfertigungen, weshalb die Briten schon auf dem Glastonbury 2013 den Headliner-Status inne hatten. Auch wenn das Verhältnis zwischen Band und Fans seit dem massentauglicheren Sound der letzten Platte ein Wenig getrübt scheint – das zwischen Veranstalter und Band ist es nicht. Einer erneuten Buchung sollte wenig im Wege stehen.
Wahrscheinlichkeit: 80%

MUSE
In diesem Jahr hatte die DEAG mit Rock im Revier, resp. das Rockavaria beim sog. „Wettbieten“ 2015 die Nase vorn. Auch das Lollapalooza hat etwas Geld auf den Tisch gelegt und sich die Dienste der Alternative Rocker für die zweitägige Festivalpremiere im September zusichern lassen. Muse sind Thema – bei FKP Scorpio und Marek Lieberberg gleichermaßen. Neben dem Rock am Ring hat dieser bekanntermaßen noch das Rock n‘ Heim 2016 mit einem Zugpferd auszustatten. Zwar ist derzeit noch unklar, ob eine Festival-Tour 2016 überhaupt geplant ist, jedoch werden die Briten schon jetzt als heißer Kandidat fürs Glastonbury 2016 gehandelt. Was das fürs Hurricane bedeuten könnte lässt sich bereits erahnen.
Wahrscheinlichkeit: 50%

RADIOHEAD
Das noch in diesem Jahr mit neuen Aufnahmen zu rechnen sei, machten frühestens die ersten Tweets aus dem Aufnahmestudio vergangenen September deutlich. Im Rahmen des 1. Q&A zum Southside Festival kam entsprechend die Frage auf, ob man sich eine Buchung der Band um Thom Yorke überhaupt vorstellen könne:

Der letzte Auftritt aus dem Jahr 2011 liegt vielen noch zuckersüß in Erinnerung, und auch dürfte die Band im Falle einer Zusage den ein oder anderen Hurricane- und Southsideveteran 2016 aus dem Winterschlaf wecken.
Wahrscheinlichkeit: 60%

RAGE AGAINST THE MACHINE
Jahr für Jahr im Rennen: der weiße Wal der Hamburger Festivalbooker, Rage Against The Machine. Die Crossover-Band aus Los Angeles wurde zuletzt auf der Pressekonferenz 2013 als Ziel ausgemacht, ein Durchbruch ist jedoch heute noch in weiter Ferne. Zur Zeit habe die Band jedoch keine weiteren Pläne zur Fortsetzung.
Wahrscheinlichkeit: 10%

RED HOT CHILI PEPPERS
Man habe 2009 sogar Katy Perry gebucht, um es dem Management der Kalifornier recht zu machen: die vier Funk-Rocker um Anthony Kiedis sind – wie wir bereits berichtet haben – bald wieder mit neuem Album und Produzent am Start. Während Bassist Flea noch etwas seinen verletzten Arm auskuriert, lohnt der Blick in die Hurricane-Vergangenheit. Ganze 13 Jahre ist es nun her, dass die Kombo Scheeßel gerockt hat. Eine kleine Ewigkeit, ist doch so mancher Festivalgänger nur wenige Jahre zuvor erst geboren. Der Rock-Dino wird sich die Buchung mit ziemlicher Sicherheit einiges kosten lassen, jedoch ist dem Lollapalloza mit Veranstalter Live Nation im Rücken hier die größte Chance einzuräumen. Bereits die letzten beiden Welttourneen gingen auf das Konto des US-amerikanischen Veranstalters.
Wahrscheinlichkeit: 30%

RISE AGAINST
2012 noch Co-Headliner von blink 182, ist den Punks von Rise Against durchaus auch der große Spot zuzutrauen. Rock am Ring hatte sie erst dieses Jahr, weshalb sich MLK aus einem möglichen Bieterkampf wohl eher raushalten würde. Keinesfalls ist aber auszuschließen, dass nicht auch die DEAG bei der Band aus Chicago zugreifen könnte, passt sie doch ideal in die härtere Ausrichtung der Festivals in Gelsenkirchen und München.
Wahrscheinlichkeit: 50%

SYSTEM OF A DOWN
Die Wake Up The Souls Tour war in diesem Jahr eine mit besonderem Anliegen: zum 100. Mal jährte sich 2015 der Völkermord in Armenien. Serj Tankian ließ dafür seine Solokarriere liegen, die Band als ganzes mögliche Festivaltermine. Ein längst überfälliges Album oder auch Konzerte sind für 2016 zwar noch nicht offiziell geplant – man sollte jedoch die Ohren gespitzt lassen.
Wahrscheinlichkeit: 40%

Wer auch immer 2016 die Green Stage des Hurricane Festivals anführen wird – wir erwarten großes zum zum 20. Jubiläum. Mit einer Verlegung auf den Termin des Glastonbury Festivals, entgeht man außerdem der Konkurrenzsituation mit dem US-amerikanischen Firefly Festival, welches seit mehreren Jahren um die gleichen Bands buhlt. Ob man von der Zugkraft des Glastonbury Bookings profitieren und sich mehrere Bands teilen wird, bleibt abzuwarten.

Wie auch schon in diesem Jahr wird Euch noisiv.de selbstverständlich über News und aktuelle Entwicklungen auf dem laufenden halten. Wenn es soweit ist, erfahrt ihr es natürlich hier und auf Facebook als erstes. Spätestens am Wochenende des 24. – 26. Juni 2016 wissen wir mehr. Die ersten Tickets erhält ihr seit Montag, 12 Uhr auf der offiziellen Homepage des Hurricane und Southside Festivals!