Fotos: Charles Engelken, noisiv.de

Nach elf Jahren Bandgeschichte gaben I Heart Sharks bekannt, dass sie sich nach vier finalen Konzerten endgültig auflösen würden. Drei Alben hatten sie zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht und Fans haben sich über die Jahre hinweg auch einige angesammelt, weswegen auch ihr Abschiedskonzert in Hamburg, das im Uebel & Gefährlich stattfand, proppevoll war.

Dieser Konzertabend war in jedem Fall ein mehr als emotionaler für viele in der Crowd. Umso stärker sangen sie viele der Songs mit und umso stärker haben sie sich eingesetzt, um der Band einen passenden Abschied zu bereiten. Als Support spielten Bloodhype aus Berlin, unter anderem bestehend aus (Live)-Mitgliedern von Jennifer Rostock, eines ihrer ersten beiden Konzerte.

Fotogalerie: I Heart Sharks

Fotogalerie: Bloodhype

[asa]B01LREV4NY[/asa]