Foto: Pressematerial

Foto: Pressematerial

Wir freuen uns darüber, endlich mal wieder feinsten Indie-Pop präsentieren zu dürfen! Zuerst muss zugegeben werden, dass auch wir erst vor wenigen Tagen zum ersten Mal den Namen Jaakko Aukusti lasen. So einzigartig wie der Name ist, so neu und unberührt ist die Musik die seiner Feder entspinnt.

Aus dem Süden Finnlands schwappt der Sound von Jaakko Aukusti langsam in unsere Gefilde und so sind wir ganz entzückt darüber, euch exklusiv den neuesten Song des Multiinstrumentalisten vorzustellen. Das große Palaver sparen wir uns an dieser Stelle und feiern erst einmal die Premiere von „Moon Tower”.

Der Beat treibt nach vorne, trifft sich mit der unschuldig eindringlichen Stimme von Jaakko und öffnet sich im Refrain hinein in ein zurückhaltendes Synthie-Feuerwerk. Als Outro, fast schon als Hidden-Track, setzt der Finne dem Ganzen durch den Einsatz von Gitarre und Bläsern die Indie-Krone auf. Erinnert schon fast an Neutral Milk Hotel oder Bright Eyes, die sich mit M83 gepaart hätten. Aber nein, wir nennen das ab heute Jaakko Aukusti und wisst ihr was? Wir setzen einfach noch einen oben drauf, denn es gibt noch mehr Neuigkeiten!

Das Debütalbum von Jaakko Aukusti kommt 2017!

Bald schon wird es nämlich noch mehr zu hören geben. Am 20. Januar 2017 ist Startschuss und somit auch der Releaseday von „Mountain“, dem Debütalbum von Jaakko Aukusti. Veröffentlicht wird via VILD Recordings / Cargo Records und somit ist das Album nach der Debüt-EP „Volcano“ der zweite diskografische Meilenstein des jungen Indie-Pop-Wizards.

Tracklist von „Mountain“

  1. Mirage
  2. Oasis
  3. Forget
  4. Moon Tower
  5. Ruby Eyes (Porygon)
  6. Himalaya
  7. What if All Else Fails
  8. Bioluminescent
  9. (Space Cowboy)
  10. Turmoil

[asa mp3]B01N7DTKCL[/asa]