Boy/Girl

Foto: Screenshot Dailymotion / The Audio Mug

Manchmal streife ich mit den Füßen meinen Fußboden, um mir einzureden ich hätte gesaugt. Oder singe laut ins Mikro, um meine alten Boxen zu testen. Die letzte Einheit entfällt jedoch diese Woche – dank Jehnny Beth (Savages) und Julian Casablancas‘ (The Strokes) Cover zum 1984er Sort Sol-Klassiker Boy/Girl.

“I had never heard the song before and still have no idea what the hell the words are talking about. It sounds like a Danish dude trying sound like he’s saying English sounding words.“ – Julian Casablancas, Cult Records (2015).

Savages stehen kurz vor der Veröffentlichung ihrer zweiten LP Adore Life, dem Nachfolger des 2013er Überdebüts Silence Yourself. Besser also ihr hört da nochmal rein, ehe ihr am 22. Januar mit einem Fragezeichen auf der Stirn vor dem Plattenregal steht. Den ersten Clip zur neuen Platte haben uns Savages dankbarerweise schon im Oktober zur Verfügung gestellt.

Wunderbares Timing des The Strokes-Frontmanns, sich die Dienste der Lead-Sängerin zu schnappen und das Cover noch kurz vor Weihnachten über sein Label Cult Records herauszubringen. Währenddessen vertreibt sich Casablancas die Zeit im Studio, um mit The Strokes am Nachfolger der 2013er-Veröffentlichung „Comeback Machine“ zu arbeiten.

Die 7“-Platte zu Boy/Girl ist am 18. Dezember 2015 über Julian Casablancas’ Label Cult Records erschienen.

Fragen/Antworten?
Geht noch mehr Retro? Regisseur Waren Fu arbeitete u.a. schon mit Daft Punk, The Killers & HAIM.
Ein Cover von… Sort Sol? Dänischer Post-Punk mit Kultstatus, welcher bis heute neue Acts inspiriert (siehe Iceage).
Metascore von 82, anyone? Selten waren sich Kritiker so einig – Savages sind die Zukunft des Alternatives.
Dev x Julian Uncensored: Dev Hynes (Blood Orange) und Julian Casablancas trafen sich 2015 zu einem tiefgreifenden Gespräch über u.a. Musik, Politik und Kultur.

[asa]B017V1QTAU[/asa]