Directed by DANIELS & Zak Stolz, 2014.

Wenn Kleider töten könnten.

Oh me, oh my, i’m running out of words. Da laufen ja nackte Menschen im Clip herum! NACKTE MENSCHEN! Das Bundesschutzgesetz für Augen und Hirn verpflichtet mich dazu Euch an dieser Stelle darauf hinzuweisen, das diese Geschichte hier den NSFW-Stempel aufgedrückt bekommt. Unser Torge hat von diesem unheimlich wichtigen Bundesorgan wohl nichts weiter geahnt als er mir das Video zeigte. Vorher hat er das Thema bei den Kollegen von DRLIMA verbloggt. Kein Problem, wir verzeihen dir.

Joywave und KOPPS sind da in Kooperation mit den innovativsten Generälen unserer Zeit an einer großen Sache dran: der Krieg gegen nackte Menschen die fleißig mit Kleiderresten beschossen werden, ließe sich wahrscheinlich allein mit der Altkleidersammlung um die Ecke finanzieren. Kriege, die inspirieren. Immerhin liegen die deutschen Militärausgaben bei knapp 40 Milliarden Euro, während gar die US-amerikaner mit knapp 510 Milliarden Euro ins Rennen gehen. Wie viel Gelder da nur frei werden könnten!

Was die Militärausgaben der westlichen Welt betrifft, bleiben wir für Euch am Ball. Geht es jedoch um die neue Joywave-EP „How Do You Feel“, spielen wir Euch den Ball zu. Oder genauer gesagt: die Band tut es. In den tiefen Tumblrs haben die New Yorker Euch aufgefordert passende GIFs mit dem Hashtag des Band- und Songnamens zu versehen, mit denen Ihr die Stimmung der Tracks verknüpft. How Do You Feel Joywave eben. Das bisherige Ergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen. Ihr kinderlein klicket.

Bleiben wir bei großen Gefühlen. Ist das nicht ein wunderschönes Standbild? Noisiv liefert Euch die Romcoms auf dem Tablett. Vimeo Staff Picked natürlich. Nicht ganz zufällig findet sich der Director’s Cut zu „Fools Gold“ von den Indie-Poppern von Fitz and the Tantrums hier wieder. Zak Stolz beweist darin erfolgreich auch ohne nacktem Volk die Dreharbeiten zu einem Musikvideo erfolgreich über die Bühne bringen zu können. Der Regisseur mit einer krankhaften Sucht nach Tabellen und Abneigung gegenüber großen Wasserflaschen (I did not make this up) pflegt darüberhinaus einen gesunden Vimeo-Account mit einer Zuneigung zu wirklich guten Videoproduktionen.

Oh, und ihr geht gar kein Risiko ein wenn ihr die experimentierfreudigen Jungs mal Live erleben wollt. Sie treten sogar in Planetarien auf. Nackte Menschen solltet ihr dort jedoch nicht erwarten.

Und sonst?
How Do YOU Feel Joywave?: Eine Band die soziale Medien zu nutzen weiß. Facebook-Questions und Twitter Q&A’s, c’est la vie.
Tumblr: Der offizielle Joywave Tumblr ohne den Promo-Schnickschnack.
Zak Stolz auf Moremedia.tv: Ihr erinnert Euch an die Abneigung Stolz’ für große Wasserflaschen?
Die Sache mit den Altkleidersammlungen: Vielleicht doch nicht so eine prima Idee damit größeres anzustellen.

[asa]B00KJFZSIU[/asa]