Screenshot 2014-12-22 15.33.58

Zu Gast in der Late Night Show von Seth Meyers war vor wenigen Tagen die Londoner Konstellation Jungle. Das Septett, welches von Tom McFarland und Josh Lloyd-Watson erst im letzten Jahr gegründet wurde, ist seit ihrer Entstehung bereits groß unterwegs gewesen. Kein Wunder bei diesem unverwechselbarem Stil, der die Briten von den aktuellen Mitstreitern an jungen Bands unterscheidet.

Wie der Bandname schon deutlich macht, klingt Jungle tropisch, frisch und fröhlich und das, obwohl sie aus dem grauen, verregnetem England kommen. Man muss eben irgendwie einen Ausgleich setzen, die Waage gerade stellen – und das schaffen diese Leute mit Bravur.

[asa]B00K7OR52K[/asa]