Karlsson - Autohauseröffnung

Das Quartett um KARLSSON greift mit der EP „Autohauseröffnung“ in viele Schubladen, es geht um Liebe, Politik, Ziele im Leben und den Absturz dahinter. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie mit ihren fünf Songs eine sehr gute, erste produzierte EP abgeliefert haben.

Neben Kilians melodischer Stimme, die mir tagelange Ohrwürmer hinterlässt, greifen die Gitarren in hymnischer Weise und in teilweiser Punkrock-Manier an der passenden Stelle in das Klangbild hinein. Die Texte der Songs lassen vermuten, warum die Jungs so oft mit Bands, wie Turbostaat und Love A verglichen werden. Die Gedankengänge sind zwar teilweise nicht allzu tiefgründig, wenngleich sogar oberflächlich; interessiert mich aber nicht. Am Ende ist es immer nur ein Song.

In „Lampedusa“ wird es hingegen politisch. Es geht um Menschen, die aus ihrem Heimatland fliehen und um uns, die sich auf die Straße stellen und versuchen sich für die Flüchtlinge einzusetzen, gleichzeitig aber nicht wissen wo das hinführt. Hinter dem Text, der einen schlussendlich zum Denken anregt, hat man teilweise ein ungutes Gefühl mitzusingen. Der Sound ist poppig-rockig und mal wieder ein gelungenes Glanzstück der EP. Aber vielleicht ist es genau das, was diesen Song ausmacht: Man befasst sich mit dem tragischen Alltag und kann dabei noch mitrocken.
Am Meisten begeistert hat mich „Fahnenträger“, der genauso politisch angehaucht ist wie „Lampedusa“. Von schnellen, harten bis zu soften Drum-Folgen ist alles dabei. Der Refrain ist sehr Hit-verdächtig und bleibt direkt im Kopf.

Ich sprech‘ einen Tost auf das Leben
Und einen zweiten auf den Tod
Und ich schwöre euch hiermit feierlich
Ich werde leben als gäb’s kein morgen mehr

Karlsson – Fahnenträger

Auf der EP findet sich unter den fünf Songs auch ein Cover von Schreng Schreng & La La. „Plastik Fressen“ ist im Gegensatz zu der Originalversion aber eine Nummer härter und lauter. Da wundert es einen nicht, dass sich Jörkk Mechenbier (Sänger bei Love A und Schreng Schreng & La La) nicht zweimal bitten lassen musste, um den Song zu featuren.

Nächstes Jahr soll dann endlich ein Album kommen, ich werde in meinen schwarzen ausgelatschten Vans verheißungsvoll darauf warten!

[asa mp3]B01AVMA2SG[/asa]