Die US-Satireshow „The Colbert Report“ von und mit Stephen Colbert mag zwar vorherige Woche ein spektakuläres Ende genommen haben, doch den letzten musikalischen Gast konnte der Moderator und Comedian mit Kendrick Lamar noch zwischenschieben. Erst sprengt der bodenständige US-Rapper sämtliche Sympathieskalen im Interview, dann aber legt er richtig los und präsentiert sein – im Moment noch – unbetiteltes neues Stück. Ein Song, der in dieser Live-Performance verschiedene Ebenen erreicht und für das kommende Jahr bereits sehr viel verspricht. Auch Colbert darf sich auf 2015 freuen: dieser übernimmt ab 2015 die Late Show von US-Talklegende David Letterman. Läuft bei ihm.

Bei aller Vorfreude auf das neue Jahr: auch 2014 war ein schönes Jahr. Besonders für unseren Kendrick. Seiner Kollaboration „Never Catch Me“ zusammen mit Flying Lotus ist eines der stärksten Videoclips des Jahres entsprungen, die Kollegen von The Verge wählten den experimentellen Track erst kürzlich zum Clip des Jahres. Regisseur Hiro Murai hat erneut ganze Arbeit geleistet und findet – vollkommen zurecht – nicht das erste Mal bei uns Erwähnung. Wir sind uns sicher: es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein.

Darüberhinaus hoffen wir Euch im nächsten Jahr auch häufiger von Stephen Colbert berichten zu können. Sein Kollege, Freund und künftiger Konkurrent Jimmy Fallon macht es als Host der legendären „Tonight Show“ bereits vor: auch der Host darf mal mitsingen. Slate.com hat einen kleinen Zusammenschnitt von Colberts schönsten musikalischen Momenten zusammengestellt. Mein persönlicher Favorit: Die Brad Paisley/LL Cool J-Parodie zu „Accidental Racist“.

[asa]B00MORI8C4[/asa]