10606009_741547672593101_612160430596318082_n

Nun sitze ich hier bereits über 10 Minuten, höre diesen einen Song in Dauerschleife und weiß nicht wirklich was ich schreiben soll. Warum die Blockade? Ist doch nur ein Lied wie jedes andere auch. Ja vielleicht, doch dieser Song passt gerade einfach. Das ist nicht auf den lyrischen Aspekt bezogen, sondern eher auf die Stimmung und die Atmosphäre davon.

Kodiak Deathbeds Cross That Line. So steht’s hier zumindest in der Überschrift. Wer oder was ist das? Zum einen Teil besteht das Duo aus Derek Fudesco, dem ehemaligen Bassisten von Pretty Girls Make Graves (die sich 2007 auflösten) und zum anderen Teil Amber Webber, der Stimme von Black Mountain und Lightning Dust.

Vielleicht verzaubert die Musik mich gerade deshalb, sie erinnert an die ganzen alten Songs, die ich schon Jahre nicht mehr gehört habe. Und so minimalistisch, einfach nur ihre Stimme und eine gezupfte Gitarre. Natürlich dürfen die Reverbs bei ihrer Stimme nicht fehlen, aber eben lang nicht so bombastisch und soundgewaltig wie bei den eben genannten Gruppen.

Neben Cross That Line finden sich noch zwei weitere Songs auf dem Soundcloud-Profil, mal abwarten, vielleicht springt ja bald eine EP oder gar ein Album durchs Netz.

Kodiak Deathbeds auf Facebook

Bildquelle: Facebook