Kytes Hannover Lux 2

Fotos: Nicolas Gacek, noisiv.de

Ihr neues Album „Heads and Tales“ ist kaum eine Woche auf dem Markt da, stürmten die KYTES bereits das Reeperbahn Festival in Hamburg. Auf die Frage wie es so ist, ganz frisch sein Debütalbum veröffentlicht zu haben, entgegnete mir der aus Bayern stammende Frontmann Michael bei unserem Treffen mit einer überaus norddeutschen Gelassenheit. Tatsächlich werden einem nach Album-Release alle Fragen nur noch durch Zahlen beantwortet. Umso wichtiger also, erstmal direkt wieder auf Tour zu gehen.

Los ging es im Lux in Hannover, wo wir uns zum Beispiel schon mit Tim Vantol auf eine NOISIV SESSION getroffen haben. Aber zurück zu KYTES, denn die haben den Laden fast gefüllt und sichtlich eine Menge Spaß gehabt.

Kytes Hannover Lux

Live machte die Band viel richtig und wenig falsch. Wie auf der Platte gab es zwar keine musikalischen Höhepunkte, dafür aber auch keine Täler durch die sich Zuhörer und Gäste quälen mussten. Ein wirklich gelungener und solider Mix aus frischem Indie, der für jetzt und für die Zukunft viel zu versprechen vermag.

Für die Zugabe zog es Michael Spieler, der sich seit Anbeginn des Konzerts außerordentlich ins Zeug gelegt hat, ins Publikum, um eine akustische Version ihres Songs „I Got Something“ in intimster Atmosphäre zu spielen. Zum Finale ging es aber nochmal auf die Bühne um mit der ganzen Band den Track in vollen Umfang auf die Crowd loszulassen.

KYTES Hannover Lux 3

Man kann sagen, dass sich KYTES über jeden einzelnen Besucher gefreut haben, auch wenn die Meute erst einige Songs brauchte, um in Schwung zu kommen. Als die Masse allerdings warm gespielt war, war sie kaum mehr zu stoppen. Es wurde geklatscht, mitgesungen und es bildeten sich sogar einige Indie-Dance-Moshpits. Bei der doch sehr zum Tanzen einladenden Musik von KYTES ist das kaum verwunderlich, dennoch ist die Schwelle natürlich recht groß bei Songs mitzumachen, die man gar nicht oder nur wenig kennt. Das wird sich in Zukunft hoffentlich ändern, wenn die Jungs aus München erstmal so richtig durch die Decke gehen.

KYTES im Lux, Hannover: Die Setlist

  1. Future Kids
  2. Talk
  3. Heads Underwater
  4. Two of us
  5. Head to Toe
  6. As we row
  7. In the morning
  8. Weekend Prince
  9. Room 509
  10. Sirens
  11. Inner Cinema
  12. Spy
  13. On the Run
  14. I Got Something (acoustic & electric)

[asa]B01K60KNM8[/asa]