Slothrust im Molotow / Foto: Torge Santjer, noisiv.de

Auch in diesem Jahr starten die zahlreichen Clubs in Hamburg mit wunderbaren Konzerten. Die Booker haben schon längst die Pläne für ihre Clubs geschmiedet, weshalb es sich lohnt, einen Blick in die Konzerttipps im Januar zu wagen. Hier kommen vier persönliche Vorschläge, welche Shows interessant werden könnten.

Snow Patrol (15.01.2019 in der Barclaycard Arena)

Natürlich handelt es sich bei Snow Patrol um keinen Geheimtipp. Dennoch hat die Band um Frontmann Gary Lightbody mit ihrem neuen Album „Wildness“ neue Wege eingeschlagen. Der Sound ist nicht mehr so eingängig wie in Zeiten der Vorgängeralben und auch die Texte widmen sich ernsteren Themen, was durch den melancholischeren Sound ein schönes Gesamtbild abgibt. Dennoch dürfen auf den Konzerten die großen Hits wie etwa „Run“ oder „Shut Your Eyes“ nicht fehlen. Mit Foy Vance und JC Stewart gibt es gleich zwei Supports für den Abend!

Wargirl (22.01.2019 im Uebel und Gefährlich)

Wer die Single „Mess Around“ hört, der wird zunächst an Amy Winehouse denken. Allerdings haben Wargirl auf ihrem gleichnamigen Album einen vielschichtigen Sound geschaffen, der mal funkig, mal psychedelisch daher kommt und dann doch mit Post-Punk Einflüssen überrascht. Aufgenommen wurde das Debütalbum im Clouds Hill Studio in Hamburg. Auf der kommenden Wintertour werden Wargirl dann erneut Halt in Hamburg machen und dabei ihre neuen Songs live präsentieren.

Hoobastank (30.01.2019 im Gruenspan)

Die Alternative-Rocker Hoobastank spielten zuletzt 2004 in Deutschland. Ein Jahr zuvor erschien das Album „The Reason“ mit der gleichnamigen Single, die jedem Musikhörer (ob positiv oder negativ) ein Begriff sein dürfte, wenn er diesen Song hört. Dennoch ist ihr größter Hit eigentlich nicht repräsentativ, immerhin dominieren größtenteils Einflüsse von unterschiedlichen Rockrichtungen in der Musik von Hoobastank. Begleitet wird die Band von Tidalwave, was mich persönlich freut, schließlich verbinde ich mit Frontmann Dean und seiner Musik auch gleichzeitig meine Anfänge auf unserem Musikblog.

Slothrust (31.01.2019 in der Molotow Skybar)

Mit ihrem neuen Album „The Pact“ haben Slothrust nicht nur Blogkollegin Lisa überzeugt. Mit dem neuen Album im Gepäck wird das Alternative-Trio erneut den Weg ins Molotow suchen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Slothrust das Publikum ordentlich einheizen werden. Mit  verzerrter und lauter Gitarre wird es eine wilde Sause oben im Molotow werden. Support bei der Show werden Active Bird Community sein.

[asa mp3]B07H5KSPFT[/asa]