Killer! Manual Kant sind zurück mit neuem Video im Gepäck! Viel zu lange, für meinen Geschmack, war es ruhig um das ehemalige Quartett aus Landshut, das mittlerweile zwei Gitarristen gegen einen neuen ausgetauscht hat. Fast drei Jahre ist die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Applaus“ nun her, zwei Jahre die darauffolgende Free-EP. Seitdem gab es nichts mehr zu hören von den angenehm unhippen Typen, die so viel Zynik und Fickfinger-Mentalität in ihren Songs unterbrachten, ohne dabei je zu nerven oder es gewollt wirken zu lassen. Spätestens, als ich extra für die Vorband – Manual Kant – das Abschiedskonzert von Urlaub in Polen im Hamburger Hafenklang besuchte, war es um mich geschehen. Und entsprechend erfreut bin ich nun über das neue Video, das die Jungs gestern zum Song „Zlatan“ rausgehauen haben.

zlatan

Experimenteller scheinen sie geworden zu sein, aber nach vorne gehen sie wie nichts Gutes. Der Song bollert in feinster Kant-Manier wie schon auf Brechern wie Smalltalk vom ersten Album.

Guck, euer Leben lebt sich so gänzlich unästhetisch. Warum so unbeweglich? Bitch, bitte guck nicht so biometrisch!

Die teuflischen Girls im Video gucken jedenfalls alles andere als biometrisch und die Band tanzt mit dem Satan zum Rhythmus der AK. Manual Kant zieht deine Hipster-Clique ganz easy im Tennis ab, und überall sonst auch. Das ist geiler Brachial-Indie, wie er sein soll und in Deutschland viel zu selten gespielt wird. Kick it like Kant!

[asa]B006UPSOEI[/asa]