Mating Ritual - Toxins

Ryan Marshall Lawhon ist euch ein Begriff? Nein? Damit dürftet ihr definitiv nicht alleine sein, allerdings könnte sich das in nicht allzu ferner Zukunft durchaus ändern. Der Künstler, der unter dem Projekt „Mating Ritual“ firmiert, ist aktuell dabei, seine erste EP zu veröffentlichen. Vorab gibt es bereits ein paar Songs sowie das Musikvideo zu „Toxins“ zu hören.

Besagter Song wiederum lässt sich recht klassisch in die Indie-/Electro-Pop-Schiene einordnen, weiß aber, trotz des inflationären Verbrauchs diverser Künstler der letzten Jahre, durchaus sehr zu gefallen. Der Song geht gut ins Ohr, hört sich nicht nach dem 1.000 gleichen Song an und die Stimme von Lawhon gefällt mir ebenfalls recht gut. Dass er aus Los Angeles stammt, macht sich bisweilen auch im Song recht bemerkbar, denn ein „typischer“ US-Einschlag ist dann irgendwo doch herauszuhören.

Das Musikvideo zum Song, bei dem Matt Cruz Regie führte, ist reichlich simpel gehalten: Lawhon liegt auf einem Bett und wird von gefühlt zig Händen in weißen Handschuhen betatscht. Low-Budget? Ganz sicher. Irgendwie trotzdem (oder gerade deswegen?) cool? Auf jeden Fall!

Mating Ritual im Web: Facebook / YouTube / SoundCloud / Twitter / Instagram