Bildschirmfoto 2015-02-11 um 22.16.38

Um von vornherein mal ehrlich zu sein, mit dieser Nummer konnte ich eigentlich nie richtig was anfangen. Sie ist jetzt nicht schlecht aber eben auch nicht sonderlich hervorragend. Gut und solide sind so Adjektive die da ganz gut passen. Eine Gitarre, ein paar süße Boys mit Bärten und perfekt ist die Boyband für Fortgeschrittene. Mädchenmusik incoming: Mighty Oaks.

So fühlte es sich zumindest bisher an, so oft wie „Brother“ auf allen Stationen hoch und runter gedudelt wurde. Gerade wenn man beim Radio arbeitet entwickelt sich da so eine kleine Hassliebe zu bestimmten Liedern. Manche möchte man ja gut finden, nur irgendwann ist es halt zu viel. Wie sagt man auch so schön? Wenn man einen Monat in der Haribo-Fabrik arbeitet, hat man auch keinen Bock mehr auf Gummibärchen.

Mighty Oaks auf Facebook

Beim rumsurfen auf vevo.com bin ich jedenfalls auf eine Liveversion der Jungs in den Studios der Capitol Records gestoßen. Ob es nun stimmt oder nicht sei dahingestellt, aber hier wurde „Brother“ mit nur einem Mikrofon in nur einem Take aufgenommen. Dies klingt wesentlich rawer (für die Muttis: roher) als die bekannte Studioversion und ich schätze genau das war der Aspekt, der mir in der Nummer gefehlt hatte. Kann man durchgehen lassen.

[asa]B00IFS2TLC[/asa]