Mike Edel

Fotocredit: Pennant

Gefühlt häufen sich in meiner Musiksammlung Künstler aus Kanada. Diesmal ist es Mike Edel, der sein neues Album „THRESHOLDS“ veröffentlicht. Als kleinen Bonus bringt er mit, dass niemand geringeres als Chris Walla, Ex-Gitarrist von Death Cab For Cutie, ihn als Produzent unterstützte.

Und tatsächlich bilde ich mir ein, dass ich diese Leichtigkeit heraushöre, die ich an alten Death Cab Platten so schätze. Auf „THRESHOLDS“ sind keine spektakulären Feuerwerke oder Hymnen zu erwarten. Vielmehr wirkt Mike Edel einfach authentisch und kann sowohl mit Indie-Pop Nummern wie „Houdini“ sowie bei „Revenant“ als langsameres Klavierstück überzeugen.

Das Releasedatum passt zum Start in den Frühling und bietet einen schönen Soundtrack zwischen Aufbruch und leichter Melancholie in kalten Tagen.

Mike Edel Live in Deutschland Threshold-Tour

  • 21.03. – Hamburg, Astra Bude
  • 22.03. – Buxtehude, The Rebel’s Choice (Freier Eintritt)
  • 23.03. – Künzelsau, Kokolores (Abendkasse)
  • 24.03. – Offenbach, Hafen 2 (Freier Eintritt)
  • 25.03. – Bamberg, Live Club (Freier Eintritt)
  • 26.03. – Berlin, Bar Bobo (Spendenbasis)
  • 27.03. – Lübeck, Tonfinkt (Spendenbasis)
  • 29.03. – Köln, Die Wohngemeinschaft

[asa]B07MX34VDF[/asa]