Foto: Nick Helderman

Mozes And The Firstborn sind immer für eine witzige Aktion zu haben. Doch für ihr Musikvideo zu „Hello“ haben sich die vier Musiker aus den Niederlanden nun etwas verrücktes und gleichzeitig großartiges ausgedacht. Im dazugehörigen Video sorgt Sänger Melle nun für Aufsehen, indem er rauchend den Halbmarathon in Brüssel bestreitet. Das Ergebnis: viele Gesichter mit fragwürdigen Ausdrücken.

Die die dritte Single der Band aus 2018 ist nicht nur ein eindrucksvolles Stück, was den Lofi Charakter von Mozes And The Firstborn musikalisch perfekt widerspiegelt. Das Stück soll Menschen dazu zu inspirieren, aus ihrer Komfortzone herauszukommen und der Welt „Hallo!“ Zu sagen. Wir finden: Eine grandiose Idee Menschen auf eine solch verrückte Art und Weise wach zu rütteln!

„Ich habe ‚Hello‘ für meine kleine Schwester geschrieben, um ihr zu sagen, dass sie ein bisschen mehr aus ihrer Komfortzone herauskommen muss. Vor ein paar Wochen wurde mir klar, dass ich selber machen sollte, was ich predige. Ein Video während eines Marathons aufzunehmen, während man eine Zigarette raucht, schien ein guter Anfang.“ – Melle