Die Arctic Monkeys – die ich immer noch so verehre wie am ersten Tag und dafür bewundere, wie sie und ihre Musik auf schlichtweg ehrliche Art und Weise erwachsen geworden ist – sind wieder mit einem neuen Video aus dem aktuellen Album Suck It And See am Start. Genauso wie die letzten beiden Videos zu Suck It And See und Evil Twin spielt auch Black Treacle in der Wüste und wieder ist Drummer Matt Helders der Hauptdarsteller. Diesmal jedoch sieht man auch Sänger Alex Turner mit cooler Rock ’n‘ Roll Tolle auf der Bürtze. Das Video zeigt eine Braut, die wohl Alex geheiratet hat und Matt, der aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Beide finden im Video zueinander und fahren in einem gestohlenen Wagen durch die Nacht.

Musikvideo: Arctic Monkeys - Black Treacle

Musikvideo: Arctic Monkeys - Black Treacle

Das Video zeigt diese beiden Stränge in einem eher losen Verfahren mit vielen schnell wechselnden Bildern, die dem schnellen Verständnis der Story nicht gerade zuträglich sind. Man muss es sich schon mindestens ein zweites Mal ansehen, denn Genanntes überwältigt einen in der Geschwindigkeit, in der es abläuft.

Gerade deswegen aber ist das Video richtig gut geworden. Black Treacle ist kein Video von der Stange, das man nicht einmal verdauen muss um es anschließend wieder auszuscheiden. Man muss es eher gänzlich auf sich wirken lassen, sich trauen eingesogen zu werden. Dann entfaltet das Video erst die Stärke – ganz große Klasse und heute nicht mehr alltäglich!

[via Dressed Like Machines]