frevert

Bildquelle: Youtube | groenlandrecords

Mit „Speisewagen“ koppelt Niels Frevert, ehemals als Nationalgalerie-Sänger wichtiger Vertreter der Hamburger Schule, eine neue Videosingle aus „Paradies Der Gefälschten Dinge“ aus. Das nunmehr vierte Solowerk des Singer-Songwriters erschien im August über Herbert Grönemeyers Label Grönland Records.

Das Video zeigt, ganz dem Songtitel gerecht werdend, eine Zugreise durch Italien. Niels Frevert wird rauchend an Bahnhöfen gezeigt, schlafend inmitten von Koffern und den Kopf an die Fensterscheibe des Fernzugs lehnend. Sowohl die textliche als auch instrumentale Ebene des Stücks untermalen dies hervorragend. Die Musik rattert förmlich wie ein Nachtzug vor sich hin, Frevert singt: „Du bist erste Klasse, ich bin zweite“. Das Stück bewegt sich gemächlich, etwas melancholisch weiter auf den Schienen, die das Schlagzeug ihm bereitet.

„Speisewagen“ ist nicht der große Hit des aktuellen Albums, zeigt aber, dass Frevert konstant hochqualitativen Output vorlegt und im ICE der modernen, deutschsprachigen Liedermacher sicher in der ersten Klasse sitzt.

Ab dem 17. November ist Niels Frevert auf Tour unterwegs, die Termine sind hier zu finden.

[asa]B00KQZCUNO[/asa]