Im Frühling letzten Jahres veröffentlichten sie ihr bereits sechstes Album „The Great Detachment“. Im Sommer dann folgte die dazugehörige Tour, in dessen Rahmen Wintersleep dann auch beim Reeperbahn Festival 2016 hier in Hamburg Halt machten. Nur wenige Minuten vor ihrem Samstagabend Auftritt im Knust, nahm sich der überaus bescheiden wirkende Frontmann Paul Murphy sich die Zeit, „noch mal eben schnell“ eine NOISIV SESSION für uns einzuspielen.

Nachdem alle im Vorraum des Knusts den Atem anhielten um „Shadowless“ von Wintersleep die Möglichkeit zu geben sich akustisch zu entfalten, erfüllte nach der Schlussklappe wieder das übliche Thekenklödern die Räumlichkeiten. Paul bedankte sich herzlich, verstaute seine Westerngitarre und half seinen Kollegen dabei, den Merchstand aufzubauen.

Wintersleep gehen auf „The Great Detachment“-Tour

Wenn man zwei Jahre an einem Album arbeitet, sollte da schon was vernünftiges bei rum kommen. Definitiv gut gelaufen ist es bei der Band Wintersleep,... Weiterlesen →

Dennoch nutzte ich nochmal die Gelegenheit und fragte ihn, ob deren 2007er Release „Welcome To The Night Sky“ irgendwann noch einmal auf Vinyl veröffentlicht wird. Bei Discogs zum Beispiel muss man teilweise in den dreistelligen Bereich bieten, um die Platte sein Eigen nennen zu dürfen. Aber damit ist glücklicherweise bald Schluss, denn laut Paul stecken Wintersleep derzeit in Verhandlungen, ihre alten Alben erneut pressen zu lassen. Wann genau das allerdings sein wird, ist leider noch nicht bekannt.