NOISIV TRACKS

Die NOISIV TRACKS sind wir – acht Autoren mit unterschiedlichstem Geschmack für Musik und Rasierwasser. Seit einer Weile stellen wir euch zu jedem Wochenende eine Playlist mit acht Neuveröffentlichungen bereit – zum Hören, Entdecken und Folgen auf Spotify.

Eine musikalische Spielzeugabteilung, ganz ohne Genregrenzen. So wie ihr uns kennt. Wenn ihr mögt, folgt einfach dieser Playlist bei Spotify und werdet zum Wochenende automatisch über das Update der NOISIV TRACKS informiert. Wer möchte darf auch im Archiv herumstöbern und findet in den Artikeln der vergangenen Wochen die Playlists der letzten Ausgaben!

NOISIV TRACKS #17 vom 28. Mai 2016:

  1. Babyman: „Sexy Maserati“ (Tim)
  2. Moop Mama feat. Jan Delay: „Alle Kinder“ (Marcel)
  3. Miles Davis & Robert Glasper feat. Bilal: „Ghetto Walkin’“ (Marcel)
  4. Car Seat Headrest: „Fill in the Blank“ (Babak)
  5. Band of Skulls: „Bodies“ (Sean)
  6. Red Hot Chili Peppers: „The Getaway“ (Babak)
  7. Gone Is Gone: „Starlight“ (Charles)
  8. Architects: „Downfall“ (Kaja)


Babyman – Sexy Maserati

Babyman2

Wer hat sich bei der Ausstrahlung der „Tatortreiniger“-Folge „Freunde“ auch so gefühlt wie Olli Schulz, der seinen erfolgreichen Jugendfreund um dessen ultrarare „Babyman 2“-LP beneidete? Tatsächlich gab es bisher wohl kaum eine rarere Platte, denn: Babyman existiert gar nicht. Doch Carsten „Erobique“ Meyer, der hinter dem in der Folge zu hörenden „Sexy Maserati“ wie auch hinter der Titelmusik der Serie steckt, scheint gefallen am neuen Pseudonym gefunden zu haben: Er hat das Album einfach mal gemacht und nun auch rausgebracht!

(Tim)


Architects – Downfall

Architects_All our gods have abandoned us

Jeder hat wohl eine Band, die er vergöttert. Und bei Zeiten kommt es tatsächlich vor, dass genau diese Band ankündigt ein neues Album zu veröffentlichen. Und dann steigt die Vorfreude, der Tag wird im Kalender markiert und je näher er kommt desto mehr schlägt das Herz. In meinem Fall nennt sich diese Band Architects und der angestrichene Tag im Kalender ist heute! Die Briten veröffentlichen ihr neues Meisterwerk „All Our Gods Have Abandoned Us“ und es klingt wie erwartet fabulös. Um die Stimmung schon mal anzuheizen erschien einen Tag vorher ein Musikvideo zu „Downfall“. Und ganz ehrlich, wer danach nicht Bock auf die Platte hat, dem ist nicht mehr zu helfen!

(Kaja)


Die NOISIV TRACKS im Überblick